Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Airbnb launcht Portal für Geschäftsreisen

Mit einer neuen Plattform richtet sich Airbnb gezielt an Geschäftsreisende. „Business Travel on Airbnb“ ermöglicht das Buchen von Unterkünften für berufliche Zwecke. Das Programm hat das Unternehmen gemeinsam mit Salesforce und Facebook entwickelt. Zum Launch hat Airbnb bereits 30 Kunden, darunter Evernote und Eventbrite. [mehr dazu bei CNet und bei Airbnb]

Anzeige

Zillow übernimmt Trulia für 3,5 Milliarden Dollar

Das Gerücht ist bestätigt: Das Immobilienportal Zillow übernimmt für 3,5 Milliarden US-Dollar seinen größten Konkurrenten Trulia. Zusammen beherrschen die Websites 61 Prozent der Reichweite der Immobilienplattformen in den USA. Beide Marken sollen bestehen bleiben. [mehr dazu bei New York Times]

Apple übernimmt Radio-App Swell

Die nächste Akquisition bei Apple: Der Konzern übernimmt die Entwickler der Radio-App Swell für rund 30 Millionen US-Dollar. Die iPhone-App soll nach der Übernahme eingestellt werden. Bisher hatte das Startup ein Investment in Höhe von 7,2 Millionen Dollar aufgestellt. [mehr dazu bei Re/code]

Facebook zwingt zum Messenger-Download

Wer auf mobilen Endgeräten Facebook-Nachrichten verschicken will, kann das in Zukunft nur mehr über die Messenger-App des Portals. Den Download der Standalone-App machte das Social Network bereits in Europa zur Pflicht. Aufgrund der positiven Entwicklung setzt Facebook diese Anforderung weltweit um. [mehr dazu bei Facebook]

Twitter verschweigt Nutzerzahlen

Bei der Veröffentlichung der Quartalszahlen will Twitter am Dienstag nicht über die Reichweite besprechen. Insidern zufolge wird Dick Costolo nicht die aktuellen Nutzerzahlen kommunizieren. Die stagnierende User-Basis beunruhigt die Börse seit dem Wall Street-Debüt des Unternehmens. [mehr dazu bei Re/code]

Bild:   Elisabeth Oberndorfer

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.