Wenn die Nachfrage boomt – so meistern Startups den Ansturm-DHL

Weihnachten – für Händler nicht nur ein Grund zur Freude

Der Einzelhandel befindet sich im Jahresendspurt – das Weihnachtsgeschäft ist der  Höhepunkt des Verkaufsjahres: Alleine 2015 setzte der Online-Handel im Weihnachtsgeschäft 13 Milliarden Euro um – knapp 27 % des Jahresumsatzes (48 Milliarden Euro).  Ein guter Zeitpunkt für Händler, um die Werbetrommel zu rühren. Viele Webshops bieten daher spezielle Verkaufsaktionen und Promotions an, die Neukunden anlocken oder Bestandskunden für ihre Treue belohnen.
Doch damit steigt nicht nur der zu erwartende Umsatz, sondern auch die logistischen Anforderungen, die für viele Onlineshops schnell zu einer großen Herausforderung werden. Denn Kunden erwarten, dass ihre Bestellung schnell und zuverlässig geliefert wird und haben wenig Verständnis für Verzögerungen oder Lieferengpässe.

Wie können Onlineshops also selbst ungewöhnlich hohe Nachfragen meistern und so sichergehen, dass die Kunden bleiben?

So greift DHL Onlineshops bei besonders großen Aufträgen, Aktionen oder Promotionkampagnen unter die Arme

Indem sie sich bei der Versandlogistik die Unterstützung eines Logistikpartners holen, der mit flexiblen und maßgeschneiderten Fulfillment-Lösungen den Versand unterstützt.

DHL hilft neben dem generellen und allgemeinen Fulfillment auch gerne Kunden mit dem Aktionsversand bei einmaligen Versandaktionen in Sachen Logistik und übernimmt dabei den gesamten Prozess des Versands.

Die Ware wird an die zentral gelegenen DHL Fulfillment Center angeliefert und gelagert. Die Kommissionierung wird von den Logistikprofis übernommen: Erfahrene Mitarbeiter stellen die gewünschte Zusammenstellung der Pakete sicher und sorgen für eine möglichst platzsparende Verpackung – auf Wunsch können der Sendung auch persönliche Anschreiben beigefügt werden. Beim Versand können die Kunden von den  DHL Leistungen profitieren – von Wunschzeit bis hin zum CO2-neutralen Versand ist vieles möglich. Und muss die Ware retourniert werden, ist das auch möglich.

Wie Amorelie das Vorweihnachtsgeschäft mit DHL erfolgreich abwickelte

Der Berliner Online-Shop AMORELIE, der Produkte rund ums Liebesleben anbietet, hatte sich schon früh auf das diesjährige Vorweihnachtsgeschäft vorbereitet – bereits seit Juli waren vier Mitarbeiter exklusiv dafür zuständig. Und dennoch überstieg das Kundenecho alle Vorstellungen: In einem Zeitraum von zwei Monaten musste eine Auftragsmenge von zeitweise bis zum dreifachen des durchschnittlichen Tagesvolumen abgewickelt werden.

Um dieser Menge an Sendungen Herr zu werden, überließ AMORELIE die operative Durchführung dem DHL Multi-User Fulfillment Center in Staufenberg. Von hier aus wurden die Aufträge noch am gleichen Tag bearbeitet: Dank einer engen Abstimmung zwischen Onlineshop und Logistikexperten konnten  so eine große Menge an Sendungen pro Tag verschickt werden – was nicht nur die Kunden zufrieden machte: „Durch die integrierte Planung von Wareneingangs-, Lager-, Kommissionier- und Versandprozessen konnten wir mit DHL eine nahezu verzugsfreie Kundenauftragsabwicklung auch bei enorm gestiegenem Volumen sicherstellen“, sagt Christian Trispel, Head of Operations bei Amorelie.

So meisterten Try Foods und DHL den absoluten Verkaufs-Peak

Mit einem dramatischen Anstieg sah sich auch das Startup Try Foods konfrontiert. Nachdem die Berliner am 2. November ihre Geschäftsidee in der beliebten TV-Show „Die Höhle der Löwen“ präsentiert hatten, schnellte ihre Bestellquote auf täglich mehr als 3.000 Sendungen und dies bereits am Folgetag. Diese hohe Nachfrage führte dazu, dass Try Food Waren wie Öl und Salz in Rekordschnelle nachliefern musste.

Die Erwartungen der Kunden zu erfüllen und gleichzeitig den Versand professionell durchzuführen – um diesen Spagat zu meistern, entschieden sich die Berliner dazu, den Service des DHL Aktionsversands in Anspruch zu nehmen.
Trotz des hohen Auftragsvolumens konnte das DHL Fufillment Center in Staufenberg eine Abwicklung des Produktversands noch am selben Tag sicherstellen. Dabei griffen die Profis Try Foods mit einigen Tipps und Tricks zur Datenübertragung unter die Arme.

So konnte Try Foods diese logistische Meisterleistung in kürzester Zeit stemmen, obwohl die Auftragsdaten beim Aktionsversand normalerweise 48 Stunden im Voraus benötigt werden:„Ich war sehr positiv über die Flexibilität und die Agilität des DHL Fulfillment Services überrascht. Meine DHL-Ansprechpartner reagieren extrem schnell und unbürokratisch, was in der aktuellen Situation Gold wert ist. Ohne das Fulfillment hätte ich die Logistik nicht zu schnell nach der Ausstrahlung der Fernsehshow skalieren können“, betont Geschäftsführer Jörn Gutowski.

5 Wettbewerbsvorteile, die der DHL Aktionsversand Startups bietet

1. Da die Ware in den zentral gelegenen Fulfillment Center gelagert wird, können sich Kunden darauf verlassen, dass Lagerung und Versand professionell und zuverlässig erledigt werden.

2. Dank jahrelanger Erfahrung und der stetigen Weiterentwicklung der innovativen DHL Versandlösungen erreichen über 90 % der Pakete den Empfänger schon am Tag nach der Auftragsstellung.

3. Der Aktionsversand erfolgt schnell und unkompliziert – und erfordert keine IT-Anbindung.

4. Außer dem Versand zur Wunschzeit sind auch personalisierte Anschreiben und individuelle Verpackungen möglich.

5. Da das Retourenmanagement gerade für kleine Shops eine große Herausforderung darstellt, wickelt DHL selbstverständlich auch den Rückversand ab.

Damit Startups sich ganz ihren Kunden widmen können: Der DHL-Aktionsversand

Überlassen Startups die operative Durchführung solch komplexer Logistikprozesse einem Spezialisten wie DHL, bleibt ihnen mehr Zeit, sich um weitere wichtige Bereiche wie die strategische Weiterentwicklung ihres Business zu konzentrieren.

Mit der professionellen und einfachen Abwicklung stellen Webshops außerdem sicher, dass alle Bedürfnisse und Wünsche ihrer Kunden erfüllt sind – und dass sie auch beim nächsten Kauf zurückkommen.

Wer weitere Fragen zum Aktionsversand hat oder eine spezielle Anfrage stellen möchte, findet hier mehr Informationen.

 

Artikelbild: stocksnap.io