Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Größer als Facebook? Alibaba meldet US-Börsengang an

Der chinesische eCommerce-Konzern Alibaba Group hat seinen Börsengang bei der US-Aufsichtsbehörde SEC eingereicht. Analysten zufolge könnte der Tech-IPO größer als Facebook, das 16 Milliarden US-Dollar sammelte, werden. Die Alibaba-Marktplätze haben den Unterlagen zufolge 231 Millionen aktive Nutzer, mehr als Amazon und Facebook zusammen. [mehr dazu bei Reuters]

Anzeige

Google Maps integriert Uber-Daten

Mit einem Update der Apps baut Google Maps Daten des Taxiservices Uber ein. Wer auf der Suche nach Transportmitteln ist und die Uber-App aktiviert hat, bekommt den Chauffeurdienst als Option angezeigt. Außerdem wurde die Anwendung um weitere Verkehrsinformationen ergänzt. [mehr dazu bei TechCrunch]

App.net entlässt Belegschaft

Die Entwickler-Plattform App.net entlässt seine Mitarbeiter, CEO Dalton Caldwell setzt den Betrieb ohne Team fort. Die Technologie, die als Alternative zu Facebook-, Twitter- und Google-Logins für Apps gedacht war, sei zwar profitabel. Die Einnahmen durch Nutzungsgebühren seien jedoch nicht hoch genug, um Vollzeitmitarbeiter zu beschäftigen. [mehr dazu bei VentureBeat]

Google soll sich regelmäßig mit NSA getroffen haben

Silicon Valleys Tech-Konzerne kritisieren zwar laut die Vorgehenswesen der Sicherheitsbehörde NSA. Wie aus neuen Dokumenten hervorgeht, soll sich Google jedoch regelmäßig mit der Behörde getroffen haben. Daraus geht noch nicht hervor, ob und in welcher Form das Unternehmen mit der NSA kooperiert hat. [mehr dazu bei VentureBeat]

AOL kauft Ad-Startup Converto

Der Online-Medienriese AOL übernimmt das Startup Converto zu einem Wert von bis zu 101 Millionen US-Dollar. Der Ad Analytics-Dienst soll in die bestehenden Werbevermarktungsprodukte von AOL integriert werden. [mehr dazu bei Variety]

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von charles Chan

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.