Amazon Paket

„Vorausschauendes Verschicken von Paketen“

Amazon scheinen die verrückten Ideen nicht auszugehen: Nachdem der US-Konzern im Dezember angekündigt hatte, Drohnen für die Lieferung von Waren einzusetzen, sollen jetzt Pakete verschickt werden, bevor ein Kunde überhaupt etwas bestellt hat. Ein Scherz? Keineswegs. „Vorausschauender Versand“ nennt Amazon das Konzept. Der Internethändler hat ein Patent für diese Idee angemeldet, wie unter anderem The Verge berichtet.

Anzeige
So soll es funktionieren: Anhand der gesammelten Kundendaten, also vorheriger Bestellungen, Suchanfragen oder Wunschlisten, will Amazon erahnen können, was ein Kunde als nächstes kaufen wird. Das Patent erlaubt Amazon, Pakete in Logistikzentren in jenen Regionen zu verschicken, in denen das Produkt vermutlich bestellt werden wird. Laut Patent will Amazon seine Pakete sogar „spekulativ an eine Adresse verschicken“ – jedoch ohne konkreten Empfänger.

Ab wann der E-Commerce-Riese seine Pakete auf gut Glück verschicken will, ist nicht bekannt. Klar ist, dass Amazon unbedingt seine Lieferzeit verkürzen will: Im November hatte das Unternehmen angekündigt, in einigen US-Städten auch am Sonntag Pakete ausliefern zu wollen.

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von enersauce