Bayard Winthrop

In Kooperation mit CNN präsentiert Gründerszene wöchentlich die neueste Folge des Wirtschaftsformats Smart-Business von CNN International.

Das gute Gewissen kauft mit

Baumwolle, gedeckte Farben, simpler Schnitt: Die Kapuzenpullis des US-Onlineshops und Bekleidungsproduzenten American Giant sehen unscheinbar aus – und sind doch ein Verkaufsschlager. 2013 gingen bei dem Startup aus San Francisco in kurzer Zeit so viele Bestellungen ein, dass die Produktion auf vier zusätzliche Standorte ausgeweitet werden musste. Ohne zu murren warteten Kunden bis zu vier Monate auf ihre Pullover. Auslöser für den Hoodie-Hype war laut Business Insider ein Artikel des Online-Kulturmagazins Slate, der das Kleidungsstück Ende 2012 zum „großartigsten Pullover aller Zeiten“ erkor.

Anzeige
Das Erfolgsrezept von American Giant: Statt in Pop-up-Stores und kostspielige Werbemaßnahmen investiert das Unternehmen, wie Gründer Bayard Winthrop es ausdrückt, in „gute Materialien und handwerkliches Geschick“. Will heißen: Produziert wird nicht in asiatischen Ausbeuterbetrieben, sondern in heimischen Gefilden. „Sweatshop-free“ also, ein Prädikat, mit dem sich etwa auch die US-Marke American Apparel schmückt.

Winthorp räumt ein: „Es stimmt, dass man den Arbeitern im Ausland für die gleiche Arbeit weniger zahlt als Arbeitern in den USA“. Doch es spreche bei Weitem nicht alles für eine Produktion in Übersee: „Bei dieser Rechnung wird oft übersehen, dass es weitere Hindernisse gibt, wie die Entfernung zwischen dem Land in dem die Ware hergestellt und dem Land in dem sie verkauft wird, die Sprachbarriere, die Zeitunterschiede oder die Garantie einer qualitativ hochwertigen Produktion. Rechnet man diese Faktoren zusammen, ergeben sich geringere Produktionskosten im Inland, als die meisten Menschen denken“, führt Winthrop aus. Die Nähe zu den Arbeitern sei „So wissen wir genau, welche Bauern unsere Baumwolle anbauen, wo unsere Fäden gesponnen werden und wer unsere Näher sind.“

Smart Business könnt Ihr mittwochs innerhalb von CNN Internationals Wirtschaftssendungen The Business View (ab 12.00 Uhr) und World Business Today (ab 15.00 Uhr) sehen; Bild: CNN