Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

AOL startet Fonds für Gründerinnen

AOL startet einen Fonds, der sich auf Investments für von Frauen gegründeten Startups konzentriert. Der Early Stage-Fonds namens „Build Fund“ wird von Susan Lyne, der bisherigen Leiterin der AOL Brands Group verantwortet. Bis zu zwölf Millionen US-Dollar stehen für Finanzierungen zur Verfügung. [mehr dazu bei Re/Code]

Anzeige

Apple sieht keine Sicherheitslücke in iCloud

Apple hat sich am Dienstag zu den gestohlenen Promi-Fotos geäußert. Demnach gebe es keine Sicherheitslücke in den Cloud-Services. Der Hack sei auf den Klau von Passwörtern zurückzuführen, aber nicht auf einen Fehler in den eigenen Services.  [mehr dazu bei TechCrunch]

Android-Spielekonsole Ouya sucht nach Käufer

Ouya, Hersteller der Android-basierten Open Source-Spielekonsole befindet sich Berichten zufolge in Verhandlungen mit potenziellen Käufern. Google, Amazon und der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi sollen Interesse bekundet haben.  [mehr dazu bei Re/Code]

Reddit launcht iOS-App

Das Diskussionsportal Reddit veröffentlicht eine Mobile App. Die „AMA“-Anwendung ermöglicht den Zugriff auf die beliebten „Ask Me Anything“-Foren. Die Android-Version soll noch diese Woche folgen. [mehr dazu bei The Verge]

Neuer Name für Google Enterprise-Dienste

Google verpasst seinen Enterprise-Diensten einen neuen Anstrich. Das Produktsegment heißt ab sofort „Google for Work“. Mit dem Rebranding sollen auch neue Dienste für Unternehmen entstehen, kündigt der Konzern an. [mehr dazu bei The Next Web]

Bild:  Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von Joe Loong

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.