server aoterra cloud heat

AoTerra wird zu Cloud&Heat

Das Dresdner Umwelt-Startup AoTerra ändert seinen Namen und heißt von jetzt an Cloud&Heat. Damit will das Unternehmen seine beiden Produkte AoCloud und AoHeat in einer Marke vereinen.

Anzeige
Die Idee hinter dem Startup: Cloud-Server werden in Immobilien installiert, die durch die Rechenleistungen entstehende Abwärme kann zur Beheizung der Gebäude und für die Erwärmung von Wasser genutzt werden.

Das Startup mit aktuell 50 Mitarbeitern machte vor allem mit einem extrem erfolgreichen Crowdfunding auf sich aufmerksam: Im Juni 2013 sammelte AoTerra insgesamt eine Million Euro auf Seedmatch ein – bis dato deutscher Crowdfunding-Rekord.

Bild: Paul-Georg Meister  / pixelio.de