Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Streamingdienst Apple Music ab sofort verfügbar

Gerade aufgestanden und auf der Suche nach einer Alternative zum Frühstücksradio? Der Spotify Konkurrent Apple Music, welcher vor kurzem bei der Keynote von Tim Cook in San Francisco angekündigt wurde, launchte am Dienstag gemeinsam mit dem iTunes sowie iOS Update und kann nun getestet werden. Das funktioniert im Moment am iPhone, iPad, iPod touch und am Desktop. Der Dienst ist in den ersten drei Monaten gratis und wird dann 9,99 Euro pro Monat kosten. Das Album von Taylor Swift ist, nach anfänglichen Unstimmigkeiten, ebenso mit dabei. [mehr dazu bei VentureBeat und TechCrunch]

Weitere Meldungen

Facebook CEO Mark Zuckerberg hat erneut eine für jeden zugängliche Q&A Session auf seiner Facebook Page abgehalten. Dabei beantwortete er Fragen zu Artificial Intelligence, der Zukunft von Facebook, was es bedeutet glücklich zu sein und er äußerte sich zu Arnold Schwarzeneggers Frage, ob sich Maschinen durchsetzen werden. Mark: „And no, the machines don’t win :)“ [mehr dazu bei TechCrunch]

Anzeige
Wem schon mal der Satz „Das werde ich dann auf Pinterest kaufen!“ über die Lippen gekommen ist, für den gibt es gute Nachrichten: Denn das ist nun tatsächlich möglich, da Pinterest mit dem Ausrollen des „Buy It“ Buttons in den USA begonnen hat. Anfang Juni wurde dieser bereits angekündigt. [mehr dazu bei TechCrunch]

Die Chefredakteurin des San Francisco Chronicles fragte sich jüngst auf ihrem Facebook Profil, ob die das Silicon Valley darstellende gleichnamige Fernsehserie eigentlich außerhalb von Kalifornien jemand einschaltet? Nun, diese Frage könnte sie sich jetzt ebenfalls bei der auf ABC Family startenden Fernsehserie stellen, die Startup U heißt und für die gestern die Rollen vergeben wurden. Es wird eine Reality Serie sein, die das Leben von zehn Tech Entrepreneurn im Silicon Valley dokumentiert. [mehr dazu bei Variety]

Breaking Bad Star Aaron Paul verlautbarte auf Twitter, dass man doch mal den Apple Dienst Siri danach fragen sollte, was Null geteilt durch Null ergibt. Siri antwortet mit einem Monolog über ein trauriges Cookie Monster und Aaron Paul startete damit einen Twitter Trend, bei dem alle mitmachen wollen. Schon probiert? [mehr dazu bei The Next Web]

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von TechCrunch.

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.