Guten Morgen! Während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet.

Das Top-Thema:

Apples neues Mobile-Betriebssystem soll erst im September erscheinen, aber das Unternehmen hat nun eine weitere Beta von iOS 11 veröffentlicht. Sie ist für diejenigen Entwickler erhältlich, die 99 Dollar im Jahr an das Unternehmen zahlen. Teilnehmer des öffentlichen Beta-Programms dürften möglicherweise in den nächsten Tagen eine Mail erhalten, wenn die Beta 5 erhältlich ist. Unter anderem rausgefallen ist zum Vorgänger der Abgleich der Messaging-Datenbank mit iCloud. [Mehr bei TechCrunch]

Und das sind weitere wichtige Schlagzeilen der Nacht:

Elon Musks The Boring Company will nun doch einen Hyperloop zwischen New York und Washington auf eigene Faust und ohne Partner bauen. Beobachter sehen diese Ankündigung Musks vor allem als Warnung an mögliche Konkurrenten. [Mehr bei Venture Beat]

Foxconn will ein Forschungs- und Entwicklungszentrum für die Automobilindustrie in Michigan bauen. Das sagte CEO im Interview mit einer chinesischen Zeitung. Der taiwanesische Hersteller ist sonst eher als Apple-Partner bekannt und hatte kürzlich einen Neubau in Wisconsin angekündigt. [Mehr bei Silicon Valley Business Journal]

Google hat einen Mitarbeiter entlassen, der sich in einem Memo gegen Vielfalt im Unternehmen ausgesprochen hatte. Er schrieb in „Google’s Ideological Echo Chamber” unter anderem davon, dass es in Ordnung sei, weniger Frauen einzustellen, weil diese aus biologischen Gründen häufiger unter Neurosen litten. [Mehr bei BuzzFeed News]

Google zum Zweiten: Das Unternehmen will sich stärker in Afrika engagieren. Unter anderem sollen zehn Millionen Menschen in fünf Jahren geholfen werden, ihre digitalen Skills aufzubauen. Außerdem will Alphabet 20 Millionen Dollar für Non-Profit-Startups bereitstellen. [Mehr bei TechCrunch]

Uber sucht immer noch einen CEO – und es wird nicht der alte Chef Travis Kalanick. Das bestätigte Mitgründer Garrett Camp noch einmal in einer Mail an die Mitarbeiter. [Mehr bei Recode]

Einen schönen Dienstag!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: Joby Sessions/MacFormat Magazine via Getty Images

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.