apple-event-wwdc

Guten Morgen!

Gestern kam dann doch die Milliarden-Nachricht um die Ecke. Microsoft gönnt sich das Netzwerk LinkedIn für den schlanken Betrag von 26 Milliarden Dollar. Da müssen wir heute natürlich nachhaken, was hinter dem Deal steckt. LinkedIn wurde im Jahr 2003 von Reid Hoffman, dem Deutschen Konstantin Guericke und einigen weiteren Valley-Köpfen in Kalifornien gegründet. Wir hoffen, dass uns Konstantin heute im Laufe des Tages etwas zu dem Deal sagen kann.

Unbedingt lesen müsst ihr heute auch unsere Geschichte zu den sogenannten Klickworkern. Mit dem Smartphone wird jeder zum Marktforscher und kann Kleinstaufträge bearbeiten. Zum Beispiel Produkte in Supermärkten fotografieren. Dafür gibt es dann Geld. Kritik gibt es natürlich auch. Ist das wirklich Ausbeutung oder einfach nur ein netter Zeitvertreib, mit dem man nebenbei Geld verdienen kann?

Außerdem stellen wir euch heute 16 heiße Startups aus dem Rheinland vor. Da geht was.

Und das passierte, während wir geschlafen haben

Apple hat bei der Eröffnung der WWDC in San Francisco am Montag viele Kleinigkeiten, aber wenig Bahnbrechendes vorgestellt. Präsentiert wurden unter anderem die Updates iOS 10, der Wandel von OS X zu MacOS und Updates für die Apple Watch und Apple TV. Seinen persönlichen Assistenten Siri bringt der Technologieanbieter jetzt auch auf den Mac, außerdem können Drittanbieter ihre Apps in Siri integrieren. Damit reagiert Apple auf die AI-Offensiven seiner Mitbewerber und den jüngsten Bot-Hype. [Mehr dazu bei TechCrunch und bei The Verge]

Snapchat launcht eine API für die Werbevermarktung und lässt Ads zwischen Snaps zu. [Mehr dazu bei AdWeek]

LinkedIn-Gründer Reid Hoffman bringt der Verkauf an Microsoft 2,88 Milliarden US-Dollar ein. [Mehr dazu bei VentureBeat]

Die Fantasy-Sports-Anbieter DraftKings und FanDuel überlegen einen Merger, beide Unternehmen sind mehr als eine Milliarde US-Dollar wert. [Mehr dazu bei Bloomberg]

Jeff Bezos‘ Raumfahrtunternehmen Blue Origin wird seinen Raketenstart am Freitag erstmals live übertragen. [Mehr dazu bei The Verge]

 

Einen schönen Dienstag!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: Sensorberg

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.