trump-thiel-cook

Guten Morgen! Während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet:

Die ambivalente Beziehung zwischen Donald Trump und Apple geht weiter. In einem Interview behauptet der US-Präsident, CEO Tim Cook habe ihm zugesagt, drei Produktionsstätten in den USA zu errichten. Die Fabriken sollen „groß und schön“ werden, weitere Details teilte der Regierungschef nicht. Apple kommentiert Trumps Aussagen vorerst nicht. [Mehr bei Wall Street Journal und bei Axios]

Nachdem Mark Zuckerberg Elon Musks Forderung nach Regulierungen für Künstliche Intelligenz kritisiert, schießt dieser zurück: Zuckerbergs Wissen in dem Bereich sei beschränkt. [Mehr bei TechCrunch]

Adobe gibt Flash offiziell auf, ab 2020 wird der Player nicht mehr aktualisiert. [Mehr bei The Verge]

Zum smarten Lautsprecher von Facebook sind neue Details durchgesickert: Das Gadget verfügt über einen Touchscreen und soll Anfang 2018 auf den Markt kommen. [Mehr bei Business Insider]

Das Startup Convoy, das Applikationen für das Speditionswesen entwickelt, sammelt 62 Millionen US-Dollar von Bill Gates und weiteren Investoren ein. [Mehr bei GeekWire]

Einen schönen Mittwoch!

Eure Gründerszene-Redaktion

BILD:DREW ANGERER

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.