Handschriftliche Notizen in der digitalen Arbeitswelt - Montblanc Augmented Paper

Wie analoge und digitale Welten verschmelzen

Obwohl im Zuge der Digitalisierung die analoge Welt immer mehr in die digitale integriert wird, gibt es doch noch einige Ausnahmen. Handgeschriebene Notizen beispielsweise halten sich weiterhin hartnäckig. Doch – Hand aufs Herz – was passiert in der Regel mit all unseren Mitschriften? Wir nehmen uns vor, sie nachträglich digital zu organisieren. Meistens landen sie dann aber doch in den Tiefen unserer Zettelwirtschaft.

Deswegen hat Montblanc eine Lösung entwickelt, die analoge Mitschriften ins Digitale übersetzt. Das Augmented Paper ist eine Symbiose beider Welten: Mit nur einem Knopfdruck lassen sich von Hand geschriebene Notizen und Skizzen per Bluetooth von Papier auf ein mobiles Gerät übertragen.

Und so entsteht das digitale Abbild handschriftlicher Notizen.

Aber welche Gründe tragen nun eigentlich dazu bei, dass wir etwas lieber handschriftlich festhalten als zu tippen? Welche Vorteile haben handgeschriebene Notizen im Vergleich zu digitalen Mitschriften?

Drei Vorteile handschriftlicher Notizen

1. Erhöhte Kreativität und Merkfähigkeit

Studien der Princeton Universität¹ zeigen, dass sich Handschriftliches besser einprägt als Getipptes. Wer während eines Meetings klassisch mit einem Stift mitschreibt, nimmt unterbewusst mehr auf als jemand, der einen Laptop benutzt. Da wir auf Papier zudem nicht an Formatierungen gebunden sind, können wir zudem unsere Kreativität besser ausleben und damit neue Denkweisen fördern.

2. Keine Ablenkung

Wer kennt es nicht: Man nimmt seinen Laptop mit zum Meeting und nach nur wenigen Minuten checkt man vorsichtshalber erst einmal seine Mails. Der Versuchung, ziellos im Internet zu surfen und dabei von zahlreichen Pop-ups und Benachrichtigungen abgelenkt zu werden kann man widerstehen – und zwar mit einem klassischen Notizbuch wie dem Augmented Paper.

3. Stil und Höflichkeit in Meetings

Wer schon einmal seine Ideen im Meeting vorgetragen hat, weiß: Zücken die Zuhörer das Handy, fühlt man sich nicht mehr wahrgenommen. Selbst wenn die Handy-Nutzer hochkonzentriert Mitschriften machen – ansehen kann man es ihnen nicht. Das verunsichert zum einen den Vortragenden und lässt zum anderen den Zuhörer uninteressiert und unhöflich dastehen. Das Augmented Paper zu benutzen, hat nicht nur mehr Stil, sondern demonstriert seinem Gegenüber auch aktives Zuhören.

Analoge Vorzüge in digitale Welten übersetzen – mit Montblanc

Auch wenn unsere Welten immer weiter verschmelzen: Manche Vorzüge der analogen Welt können und sollten wir getrost beibehalten, da neue Technologien sie raffiniert erweitern. Das Augmented Paper von Montblanc verbindet die praktischen Vorteile von handschriftlichen Notizen mit der Effizienz und Eleganz des digitalisierten Arbeitens. Es vereint somit das Beste aus zwei Welten – analog und digital.

 

1) faz.net
Artikelbild: Montblanc
Bildergalerie: Chris Marxen/Vertical Media GmbH