Saim Alkan, Gründer von AX Semantics

Nicht nur in der Industrie, auch im Journalismus werden Menschen mehr und mehr durch Maschinen ersetzt. Seit 2009 arbeitet AX Semantics daran, journalistische Texte automatisch zu generieren. Die Verlage NWZ Digital, PDV Inter-Media Venture und Müller Medien, zu denen Zeitungen wie die Augsburger Allgemeine, lokale Fernseh- und Radiostationen gehören, investieren nun einen mittleren siebenstelligen Betrag in dieses Unternehmen.

Anzeige
Wetterberichte, Sportberichte, Verkehrsmeldungen, Produkttexte oder Geschäftsberichte könnten bald vom Sprachroboter erstellt werden. Mit der Konfigurationssprache Automated Text Markup Language erstellt AX Semantics seinen Nutzern individuelle Texte für verschiedene Anwendungsbereiche – in bislang zwölf Sprachen, darunter Chinesisch.

2014 hatte ein Privatinvestor bereits eine siebenstellige Summe investiert und das Stuttgarter Unternehmen daraufhin ein zweites Büro in Berlin eröffnet. Mit den neuen Millionen soll nun international weiter expandiert werden. Ein Büro in Chile gibt es bereits, 31 Mitarbeiter arbeiten für das Unternehmen an den drei Standorten.

„Große Textvolumina schnell, kostengünstig und auf hohem Niveau zu erstellen, wird auch im E-Commerce immer stärker nachgefragt – weltweit“, ließ der Gründer Saim Alkan zur Finanzierung mitteilen. Auch die Bremer Zeitung Weser Kurier setzt für ihre lokale und regionale Fußballberichterstattung auf automatisch erstellte Berichte des Textgenerierungs-Anbieters Retresco.

Bild: AX Semantics