frankfurt-finance-skyline 2

Deutschlands Finanzzentrum Frankfurt am Main von oben

Wenn es darum geht, ihr Kreditgeschäft zu digitalisieren, setzen Banken kaum auf Finanz-Startups. Denn: Von Fintechs erwarten sie keinen wesentlichen Mehrwert für ihr Geschäft, wie eine neue Studie der Unternehmensberatung PwC ergibt. Dafür wurden 43 Institute befragt.

Laut PwC kooperiert insgesamt nicht einmal jede zehnte Bank im Kreditgeschäft mit einem Fintech-Startup. Nur 14 Prozent der befragten Institute haben Fintechs teilweise in ihre Digitalstrategie für das Privatkundengeschäft einbezogen. Im Firmenkundengeschäft setzt ein Drittel der Banken zum Teil auf Zusammenarbeit mit Startups.

Anzeige
Die Institute sehen bisher wenig Grund, mit Fintechs zu kooperieren. 75 Prozent geben an, im Konsumentenkreditgeschäft nicht mit einer positiven Wirkung auf das Marketing oder Image zu rechnen. Die Hälfte der Befragten erwartet außerdem kein verbessertes Produktportfolio. Chancen sehen die Banken höchstens bei zusätzlichen Vertriebskanälen, die die Startups bringen könnten.

Trotz der Skepsis bemerken die Banken einen höheren Wettbewerbsdruck durch die neue Konkurrenz am Markt: gerade von „spezialisierten Fintechs“, die bisher nur begrenzt reguliert sind, so die Studie. Nur knapp jeder zehnte Befragte geht allerdings davon aus, dass dieser Druck in den kommenden drei Jahren noch zunehmen wird.

Bild: Getty / www.lumen-art-images.de