Gründerin im Barbie-Body

Barbie wird zur Gründerin: Die Kultpuppe von Spielzeughersteller Mattel musste schon in etliche Rollen schlüpfen, jetzt soll sie eine innovative Unternehmerin verkörpern – im knallpinken Kostümchen, mit großer Bling-Bling-Kette und schwarzer Kroko-Ledertasche. Dazu trägt sie die typischen Business-Accessoires: ein weißes Mini-iPhone und ein Mini-iPad. Welche Gründerin sich Mattel hier wohl zum Vorbild genommen hat?

Anzeige
Die Entrepreneur-Barbie wurde in dieser Woche auf der Spielzeug-Messe in New York vorgestellt – als Teil der sogenannten „I can be“-Reihe. Zu dieser Kollektion gehören bereits eine Programmierer-Barbie, eine Astronauten-Barbie und eine Präsidenten-Barbie.

„Wir versuchen immer, dass die Karriere-Barbie den aktuellen Zeitgeist widerspiegelt“, sagte Mattel-Sprecherin Michelle Chidoni dem TV-Sender CNN. „Es gibt immer mehr Unternehmerinnen. Die Barbie ist ein toller Weg, um Mädchen dazu zu bewegen, sich mit diesem Berufsbild auseinanderzusetzen.“

Die Gründerinnen-Barbie wird in den USA ab Juni für 12,99 US-Dollar erhältlich sein.

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von Tracheotomy Bob