Die ersten größeren VZ-Neuigkeiten im neuen Jahr sind diesmal nicht datenschutzrechtlicher Art, sondern personeller: Markus Berger-de León bisher CEO der VZ-Gruppe, zu der MeinVZ (www.meinvz.net), StudiVZ (www.studivz.net) und SchülerVZ (www.schuelervz.net) zählen, beendet seine Tätigkeit für die Netzwerkgruppe und widmet sich mit sofortiger Wirkung wieder ausschließlich seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender der Abacho AG.

Beerbt wird er vom bisherigen Geschäftsführer Sales Clemens Riedl der nun CEO des VZ-Trios wird. Auch CFO Thomas Baum und CTO Jodok Batlogg werden zu weiteren Geschäftsführern der VZnet Netzwerke Ltd. ernannt. Letzterer war im Datenskandal letztes Jahr eine wesentliche Figur, hatte er doch mit dem angeblichen Erpresser gechattet. Überraschend eigentlich, dass der sympathische Österreicher nun mit einem Geschäftsführerposten „belohnt“ wird.

Investor Holtzbrinck Networks ist offensichtlich zufrieden mit der Arbeit von Berger-de León, der auch schon im Interview bei Gründerszene zu seinen Eindrücken von der VZ-Gruppe sprach: „Wir danken Markus Berger-de León für seine exzellente Arbeit bei den VZ-Netzwerken. Mit ihm und dem VZ-Team haben wir 2009 viele technische Neuerungen wie den Buschfunk, die mobilen VZ-Portale oder die Open-Social-API eingeführt und zugleich weitere substantielle Fortschritte bei der geschäftlichen Umsetzung erzielt. An diese Erfolge kann das im letzten Jahr verstärkte Management-Team rund um Clemens Riedl nun nahtlos anknüpfen“, schwärmt Jochen Gutbrod, Geschäftsführer von Holtzbrinck Digital.

Dieser Habenliste schließen sich ein gewonnener Prozess zu Plagiatsvorwürfen von Facebook und ein folgenreicher Datenskandal an. Schon früher als die inzwischen umbenannte StudiVZ Limited noch von Ehssan Dariani geführt wurde, gab es verschiedene Aufsehen erregende Themen bei der VZ-Gruppe wie etwa Toilettenvideos auf der Plattform oder Party-Einladungen mit Anspielungen, die an ein Nazi-Magazin erinnerten. An seiner Wirksamkeit in der Medienöffentlichkeit hatte das Portal also auch unter Berger-de León nicht wirklich verloren.

Aufgabenschwerpunkte von Markus Berger-de León bei der Abacho AG werden nun der weitere Ausbau des Tochterunternehmens My-Hammer AG (www.my-hammer.de) in Deutschland, Österreich und Großbritannien sein sowie die weitere Internationalisierung.