Dirks-Portraet-2

Thorsten Dirks wird neuer Vorstand von Eurowings

Der bisherige Telefónica-CEO und amtierende Bitkom-Präsident Thorsten Dirks wird neuer Vorstand für Eurowings und Aviation Services der Deutschen Lufthansa AG, wie die Lufthansa Group heute bekannt gab. Demnach werde Dirks zum ersten Mai 2017 in den Konzernvorstand einberufen. Zudem könnte Dirks die Position des CTO bekleiden, berichtet ein Redakteur der Wirtschaftswoche via Twitter. Auf Nachfrage von Gründerszene und NGIN Mobility wollte sich Lufthansa nicht dazu äußern.

Der Vertrag sei auf drei Jahre festgelegt, so das Unternehmen. Erst vor Kurzem hatte Dirks angekündigt, seinen Posten bei Telefónica O2 aufgeben zu wollen.

Folge NGIN Mobility auf Facebook!

Bei der Lufthansa heißt es nun, Dirks werde sich in der neuen Rolle als Vorstandsmitglied bei Eurowings um „neue Angebote und digitalisierte Services“ kümmern. Dabei gehe es auch um Integrations- und Migrationsprozesse, um das operative Geschäft des Fluganbieters zu stabilisieren.

Eurowings, die Billigmarke von Lufthansa, versucht sich seit einiger Zeit im Wettbewerb mit EasyJet und Ryanair zu behaupten. Das geringere Gehaltsniveau bei Eurowings soll offenbar nicht die einzige Lösung bleiben, um das Geschäft voran zu treiben.

Erst vergangene Woche erklärte der Bitkom-Präsident in einem Interview mit Gründerszene, welchen digitalen Nachholbedarf es noch in Deutschland gebe und wie man sich am Silicon Valley orientieren sollte.

Bitkom-Chef Dirks: „Wir müssen das Silicon Valley nicht kopieren – aber kapieren“

„Wir müssen das Silicon Valley nicht kopieren – aber kapieren“

Thorsten Dirks, Telefónica-CEO und Bitkom-Präsident, will Startups und die deutsche Industrie zusammenbringen. Gelingen soll das in regionalen Hubs.

Bild: Bitkom