Bewerbung

Neue Mitarbeiter sind oft Freunde von Freunden

Das richtige Team ist wohl einer der wichtigsten Faktoren für das Gelingen des eigenen Startups. Doch worauf setzen Gründer beim Kampf um die besten Talente? Laut einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom zeigt sich: Vitamin B und Netzwerke.

Anzeige
Wichtigstes Mittel für das Mitarbeiter-Recruiting ist die Mund-zu-Mund-Propaganda, sagen gut drei Viertel der 143 befragten Gründer. Ebenfalls sehr beliebt: Ausschreibungen auf der eigenen Webseite und in beruflichen und sozialen Netzwerken. Mit deutlichem Abstand folgen Online-Stellenbörsen. Personalvermittler und Anzeigen in Magazinen und Zeitungen spielen nur eine geringe Rolle.

Erwartungsgemäß treibt das Thema viele Gründer um: 62 Prozent können derzeit freie Stellen nicht besetzen. Durchschnittlich fünf Stellen pro Unternehmen sind vakant. Allerdings musste knapp die Hälfte aller Gründer bei der Mitarbeiter Suche bereits einmal aufgeben: 47 Prozent haben schon einmal eine Stelle nicht besetzt, weil sie keinen qualifizierten Kandidaten finden konnten.

Bild: Getty/vgajic