Christoph_Pietzsch_bonayou

BonaYou-Mitgründer Christoph Pietzsch verließ das Unternehmen

BonaYou wird zu Givve, sammelt siebenstellig Kapital ein und Mitgründer Pietzsch geht

Das Gutschein-Startup BonaYou sammelt in seiner vierten Finanzierungsrunde einen siebenstelligen Betrag ein. Das Geld stammt von Hauptinvestor Torsten-Jörn Klein (TJK Growth Invest GmbH) und den Altgesellschaftern Redalpine Venture Partner AG, Andreas Berninger (Berninger Management GmbH) und Harald Philipp. Neu investiert sind zudem die LIP Capital Trust GmbH und die Feli 2. Verwaltungs GmbH. Ebenfalls neu ist der Name des Gutschein-Produkts der PL Gutscheinsysteme GmbH: Givve.

Anzeige
Dank der neuen Finanzierungsrunde sind nun die Weichen gestellt für das Firmenkunden-Geschäft, heißt es vom Unternehmen. Eine Expansion in weitere europäische Länder sei langfristig geplant, jedoch nicht für dieses Jahr.

Mit der Finanzierung verabschiedet sich der Mitgründer und COO Christoph Pietzsch vom Unternehmen und aus der Gesellschafterliste. Pietzsch hatte zuletzt noch 21 Prozent am Unternehmen gehalten. Er bleibe dem Gutschein-Geschäft allerdings treu und werde sich zukünftig anderen spannenden Aufgaben im Online-Bereich widmen, kommentiert er gegenüber Gründerszene.

Pietzsch hatte BonaYou im Jahre 2010 gemeinsam mit Patrick Löffler (CEO) und Alexander Klaiber (CTO) gegründet. BonaYou entstand aus der Idee heraus, Geldgeschenke salonfähig zu machen. Herausgekommen ist ein Gutschein in Form einer Prepaid-MasterCard, der universell und weltweit einlösbar ist. Zudem bietet BonaYou Arbeitgebern die Möglichkeit, ihren Mitarbeitern steuerfreie beziehungsweise steuerermäßigte Bonuszahlungen zukommen zu lassen.

Bild: BonaYou