Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Box holt sich 150 Millionen für den Börsenstart

Box zögert seit einigen Monaten sein Börsendebüt hinaus. In der Zwischenzeit hat der Cloud-Speicher-Anbieter noch einmal frisches Risikokapital in Höhe von 150 Millionen US-Dollar aufgestellt. Der erste Handelstag an der Börse wird für Anfang September erwartet. [mehr dazu bei Wall Street Journal]

Anzeige

Oculus veranstaltet erste Developer-Konferenz

Der Virtual Reality-Brillenhersteller Oculus lädt Entwickler zur ersten Developer-Konferenz: „Oculus Connect“ findet vom 19. bis 20. September in Los Angeles statt. Das von Facebook übernommene Startup hat zudem Raknet übernommen, ein Anbieter von Spielenetzwerk-Technologie. [mehr dazu bei TechCrunch]

Expedia übernimmt Wotif

Das Reiseportal Expedia hat die Buchungsplattform Wotif Group für 658 Millionen US-Dollar gekauft. Mit dem Neuzugang will das US-Unternehmen seine Präsenz im asiatisch-pazifischen Raum erhöhen. [mehr dazu bei The Next Web]

Twitter bestellt neuen Global Media Head

Die Personalrochaden im Management von Twitter gehen weiter. Katie Jacobs Stanton gibt ihre Rolle als International Head ab und ist ab sofort Global Media Head. Für die neue Position zieht sie von Paris nach San Francisco. Als neuer Chief Communications Officer wurde Gabriel Stricker bestellt. [mehr dazu bei Re/code]

10 Millionen für OpenDoor

Die Plattform OpenDoor will den Hauskauf innerhalb von wenigen Klicks abwickeln. Für dieses Vorhaben hat das Startup jetzt 9,95 Millionen US-Dollar von diversen Investoren und Business Angels im Valley erhalten. OpenDoor plant damit, außerhalb des ersten Markts Kalifornien zu expandieren.  [mehr dazu bei TechCrunch]

Bild:  Box

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.