Ein diebischer Hotelpage, der nur für Probleme sorgt.

Ein bisschen Gehirnjogging zum Warmwerden

Wir starten in eine neue Woche und liefern euch – quasi als Gehirnjogging zum Warmwerden – frischen Denkstoff in Form eines Brainteasers. So manch ein HR-Manager bedient sich dieser Mittel ganz gerne, um den ihm gegenüber sitzenden Bewerber auf Herz und Nieren zu prüfen. Deshalb kann es nicht schaden, sich vorher schonmal mit diesen kniffligen Rätseln auseinander gesetzt zu haben.

Anzeige
Hier geht’s los:

Ab in den Urlaub! Drei Freunde haben ein günstiges Mehrbettzimmer in einem Hotel gebucht, zahlen 30 Euro an den Hotelmanager und richten sich anschließend in ihrem Zimmer ein. Währenddessen bemerkt der Manager, dass er einen Fehler gemacht hat und das Zimmer nur 25 Euro kostet. Er gibt dem Hotelpagen die zuviel gezahlten fünf Euro mit und bittet ihn, sie den Gästen zurückzugeben. Auf dem Weg zum Zimmer überlegt sich der Page allerdings, dass es schwierig sein könnte, fünf Euro auf drei Personen aufzuteilen und entscheidet sich kurzerhand dazu, zwei Euro selbst einzustecken. Er überreicht also jedem der Freunde einen Euro.

Jeder der drei Freunde hat zehn Euro bezahlt und nun einen zurückbekommen. Das macht also neun Euro pro Person, sodass sie insgesamt 27 Euro bezahlt haben. Zwei Euro sind an den Pagen gegangen, dann macht das insgesamt 29 Euro.

Wo ist der fehlende Euro?

Bild: Spiesteleviv / FLICKR

Seite 1 von 2