Personaler sind keine Monster – auch dann nicht, wenn sie Brainteaser verwenden.

Wer bisher noch nicht das (Un-)Vergnügen hatte, im Bewerbungsgespräch mit einem Brainteaser konfrontiert zu werden, wird vielleicht in Zukunft noch mit einer dieser kniffligen Aufgaben zu tun haben. Personaler zücken sie gerne als letzte Prüfungsmaßnahme, um die analytischen Denkprozesse des Gegenübers zu testen. Bewahrt der Bewerber einen kühlen Kopf und kann, trotz einer zunächst unlösbar scheinenden Fragestellung, eine Antwort liefern?

Auch hier gilt: Übung macht den Meister

Es gibt gute Nachrichten für alle, die angesichts dieser Aussichten in Schweiß ausbrechen: Der souveräne Umgang mit Brainteasern lässt sich üben. Wer regelmäßig, also zum Beispiel Woche für Woche, trainiert, legt sich das richtige Mindset an und kann dementsprechend furchtlos ins nächste Job-Interview starten.

Brainteaser, die sich mit Schätzaufgaben beschäftigen, können auch über das Vorstellungsgespräch hinaus als hilfreich erweisen: Wiederholtes Training hilft dabei, „innerhalb kürzester Zeit mit wenigen Informationen, einigen Annahmen und viel Brainpower Herr, beziehungsweise Frau, schwieriger Situationen zu werden“, sagt zum Beispiel Fidel Thiessenhusen, seines Zeichens Strategieberater.

Also, Übung macht den Meister! Hier haben wir euch schonmal zehn harte Nüsse zusammengestellt:

Marsmännchen im Sortierfieber

Worum geht es in Rätsel Nummer eins? Traditionsbewusste Marsmännchen, die es trotz kaum überwindbarer Kommunikationshemmnisse schaffen, sich nach Farben sortiert aufzustellen. Eine wirklich harte Nuss! Hier geht’s zum kompletten Brainteaser.

Drei Wüstenforscher sitzen auf dem Trockenen

Nix los und das nächste Dorf ist ein paar Tagesmärsche entfernt. Das wird drei gestrandeten Wüstenforschern zum Verhängnis. Kannst du einen Rettungsplan entwickeln? Hier geht’s zum kompletten Brainteaser.

Hin und weg – egal mit welcher Buslinie

Angelika ist nicht wählerisch – zumindest was die Buslinie angeht, die sie von zu Hause zur Arbeit befördert. Dennoch fährt sie öfter mit der einen als mit der anderen Linie. Warum? Hier geht’s zum kompletten Brainteaser.

Wer raucht wo mit welchem Haustier?

Angeblich war es Albert Einstein, der dieses Rätsel entwickelte. Und angeblich soll nur ein kleiner Prozentsatz derer, die es vorgesetzt bekommen, die richtige Lösung finden können. Gehörst du dazu? Hier geht es zum kompletten Brainteaser.

Verbrenne den Strick, der dir gedreht wird

Spiel mit dem Feuer: Du sollst zwei Seile ankokeln und dadurch exakt eine Dreiviertelstunde abmessen. Eine wirklich harte Nuss, bei der es einiger Vorstellungskraft bedarf. Hier geht’s zum kompletten Brainteaser.

Welcher Bär wird dir hier aufgebunden?

Ein Jäger macht sich auf die Suche nach Beute und kehrt erfolgreich mit einem erlegten Bären wieder in seine Hütte zurück. Mit kaum mehr Informationen als diesen sollst du angeben, um was für einen Bären es sich handelt. Hier geht’s zum kompletten Brainteaser.

Augen auf beim Schäfchenzählen!

Heute geht’s auf den Viehmarkt! Bauer Saulacher will das Maximum aus seinem begrenzten Budget rausholen und braucht dazu deine Unterstützung! Hier geht’s zum kompletten Brainteaser.

15 Uhr 20, Zeit zum Nachdenken

So simpel und doch so knifflig: Du sollst Auskunft über eine analoge Uhr geben. Hürde eins: Was war noch mal eine analoge Uhr? Genau, die mit den Zeigern. Hier geht’s zum kompletten Brainteaser.

Strickleiter-Knobelei auf offener See

Eine Seefahrt, die ist lustig… Nicht allerdings, wenn man dabei auch noch Rätsel lösen muss. Pack schon mal deine Mathe-Skills aus, du könntest sie brauchen. Hier geht’s zum kompletten Brainteaser.

Die Sache mit den halben Hühnern

Hierbei geht es nicht um die Frage, was zuerst da war, aber der Sachverhalt ist ähnlich schwierig zu beantworten. Oder auch nicht – wenn man in der Kunst des Dreisatz bewandert ist. Hier geht’s zum kompletten Brainteaser.


BILD: NamensnennungWeitergabe unter gleichen Bedingungen BESTIMMTE RECHTE VORBEHALTEN VON Mike Licht