Die Caterwings-Gründer Alexander Brunst und Sebastian Kloss

Es läuft gut weiter für Caterwings: Das Rocket Venture, das vergangenen Oktober zunächst in London gestartet war, bekommt sechs Millionen Euro. Das Geld kommt von Rocket Internet, aber auch von Holtzbrinck Ventures und Tengelmann Ventures, wie Tech.eu berichtet.

Das Konzept von Caterwings ist einfach erklärt. Firmen und Privatpersonen können über den Marktplatz den passenden Caterer für das Team-Event, ein Business-Meeting oder die private Geburtstagsfeier finden. Der Marktplatz bietet Services für fünf bis 500 Personen. Für die Kunden fallen bei einer Buchung keine zusätzlichen Kosten an. Von den Caterern verlangt das Unternehmen allerdings für jeden vermittelten Auftrag eine Provision, die flexibel verhandelt wird. Die genaue Höhe nennt Caterwings nicht.

Anzeige
Gegründet wurde Caterwings von Alexander Brunst und Sebastian Kloss. Kloss studierte an der Management-Hochschule ESCP, arbeitet als Unternehmensberater bei BCG und für Lego in München. Brunst kommt von der RWTH Aachen und war fünf Jahre lang bei der Unternehmensberatung A.T. Kearney.

Wie die meisten Rocket-Unternehmen hat sich auch CaterWings an erfolgreichen Vorbildern aus den USA orientiert: EzCater, ZeroCater oder EatClub sind mit diesem Modell sehr erfolgreich. In Deutschland blieb der Cateringmarkt bis vor rund einem Jahr von Startups weitgehend unentdeckt. Doch mittlerweile tummeln sich mehrere Player in dem Bereich. Seit Mitte August 2015 ist beispielsweise das Berliner Startup HeyCater der Gründerinnen Sophie Radtke und Therese Köhler aktiv, das Hamburger Startup Catero folgte wenige Wochen später. Caterwings zog mit dem Start in Berlin im Januar nach.

Vor Kurzem folgte mit Lemoncat, gegründet von der ehemaligen Delivery-Hero-COO Doreen Huber, schließlich noch ein Player. Pikant: Rocket Internet investierte auch Geld in Lemoncat und ist damit gleich an zwei wichtigen Startups beteiligt.

Neben London, Berlin, Hamburg und München ist Caterwings diese Woche in Amsterdam gestartet. Weitere Städte sollen folgen, sagte Mitgründer Alexander Bruns gegenüber Tech.eu.

Bild: Caterwings