Dominik Matyka, Rouven Dresselhaus, Marcel Hollerbach, Stefan Walter, Markus Fuhrmann und Claude Ritter (von links)

Sie haben Startups wie Delivery Hero, Plista und Book a Tiger gegründet. Nun wollen die sechs Szene-Köpfe mit ihrem Geld und ihrer Expertise neue Unternehmen unterstützen. Cavalry Ventures haben sie ihren Fonds genannt.

Mit dabei ist der Gründer von Book a Tiger und Lieferheld, Claude Ritter, Delivery-Hero-Gründer Markus Fuhrmann, Plista-Gründer Dominik Matyka, der VC Rouven Dresselhaus, Stefan Walter, ehemals Rheingau Founders, und Marcel Hollerbach von Productsup. Weitere 20 Gründer und Business Angels würden sie im Hintergrund unterstützen, heißt es in einer Mitteilung.  „Weil heutzutage wesentlich mehr Venture Capital vorhanden ist als noch vor einigen Jahren, sehen wir, dass sich die besten Gründer ihre Investoren gezielt aussuchen“, sagt Rouven Dresselhaus, Managing Partner des Fonds.

Anzeige
Insgesamt 20 Millionen Euro will Cavalry von Investoren einsammeln, schreibt Dresselhaus auf Nachfrage. Unter den Geldgebern sind ebenfalls Szene-Köpfe wie Thomas Bachem, Tilo Bonow von Piabo, Constanze Buchheim, die Gründerin von iPotentials, DN-Capital-Mann Nenad Marovac und Myke Näf, der Gründer von Doodle. In den vier Wochen Fundraising hätte der Fonds außerdem einige Family Offices und eine Stiftung als sogenannte Ankerinvestoren gewinnen können.

Der neue Fonds will sich auf Investment in der Frühphase konzentrieren, mit einem Fokus auf die DACH-Region. Thematisch setzen die sechs auf Trendthemen wie Consumer Internet, Adtech, AI oder LegalTech.

Mit Cherry Ventures, das gerade einen 150-Millionen-Fonds aufgelegt hat, und dem Business-Angel-Netzwerk Saarbruecker21 hat der Fonds Konkurrenz von anderen erfahrenen Gründern, die mittlerweile ihr Geld in die Startup-Szene investieren.

Bild: Cavalry Ventures