CEO Dinner Mai 2014

Dinner am Vorabend der Heureka-Konferenz

Mit Amorelie-Gründerin Lea-Sophie Cramer neue Werbeideen sammeln, von Tame-Gründer Torsten Müller (noch) geheime Projekte vorgestellt bekommen, mit IBM-Ecosystem-Developer Tristan Reckhaus die Filiale der Deutschen Bank im SecondLife wieder auferstehen lassen. Beim CEO Dinner, dem Networking-Event in Berlin, trafen sich gestern Abend die wichtigsten Köpfe der Branche. Es wurde vernetzt und verdrahtet, es wurden die neuesten Neuigkeiten ausgetauscht – und es wurde angestoßen und dinniert.

Anzeige
Die Gästeliste konnte sich sehen lassen, das Who-is-who der deutschen Startup-Welt war ebenso zugegen wie europäische und internationale Gründerpersönlichkeiten: von den Outfittery-Gründerinnen Anna Alex und Julia Bösch und Hitfox-Macher Jan Beckers über DN-Capital-Partner Nenad Marovac und Career-Foundry-Gründerin Raffaela Rein bis hin zu Close.io-Gründer Steli Efti und Elance-Macher Kjetil Olsen.

Gestartet wurde die internationale Veranstaltungsreihe CEO Dinner von Gründerszene im Jahr 2012, die Events finden meist in Kooperationen mit Konferenzen wie der DLD, Noah und Heureka in Berlin, New York, San Francisco und München statt. Zu den bisher geladenen Gästen gehörten auch internationale Größen aus der Digitalszene wie Shakil Khan (Spotify), Morten Lund (Skype), Constantin Bisanz (Brands4Friends) oder Cyrus Massoumi (ZocDoc). Das nächste Dinner wird im September in Berlin stattfinden.

Impressionen vom CEO Dinner:

Zur Galerie

Impressionen vom CEO Dinner Mai 2014 in Berlin

Bild: Michael Berger/Gründerszene