Kapital für Berliner Chart-Tool

Das Berliner Startup ChartMogul erhält in der Seed-Investmentrunde 600.000 US-Dollar von Point Nine Capital und den Business Angels Tom James und Michael Hansen, Ex-Top-Manager bei Zendesk. ChartMogul-Günder Nick Franklin ging heute mit der Neuigkeit an die Öffentlichkeit. Sein Startup bietet Unternehmen, die beispielsweise Abo-Modelle vertreiben, mit einem Tool die Möglichkeit, ihre Erträge und die weltweite Kundenbasis einfach zu überblicken.

Anzeige
Point-Nine-Capital-Investor Christoph Janz beschreibt in seinem Blog, wie das Programm aufwendige händische Arbeit ersparen kann: „Wir sprechen fast jeden Tag mit SaaS-Startups und beinahe alle haben große Schwierigkeiten umfassende, akkurate und konsistente Metriken zu erzeugen, oder aber sie mussten riesige Investments tätigen, um halbwegs solide Daten zu bekommen.“ ChartMogul wird mit dem Rechnungssystem des Unternehmens verbunden, um Daten automatisch auszuwerten. Unterstützt werden die Bezahlsysteme Stripe, Braintree, Chargify und Recurly.

Franklin, der ChartMogul 2014 gründete, war zuvor einer der ersten Angestellten von Zendesk und koordinierte die Expansion der Firma im asiatischen Raum. Aus dieser Zeit kennen sich Franklin und Janz, der bereits in Zendesk investiert hat.

Bild: Screenshot ChartMogul.com