whatsapp

Guten Morgen! Während die Menschen in Deutschland geschlafen haben, ging andernorts die Arbeit in der Startup-Welt weiter.

Das Top-Thema:

China hat den Nachrichtendienst Whatsapp gesperrt. Das haben Sicherheitsexperten gegenüber der New York Times bestätigt. Bereits Mitte Juli konnten Nutzer keine Videos, Fotos und Dateien mehr über den Nachrichtendienst verschicken, Textnachrichten waren aber noch möglich – bis jetzt. [Mehr bei The New York Times]

Auf Gründerszene lest ihr heute ein Interview mit Andy Cunningham. Die Veteranin der PR- und Marketingbranche hat schon Steve Jobs beim Launch des Macintosh-Computers beraten. Gründerszene sprach mit ihr über die PR-Fehler von Startups und ihre Erfahrungen mit Apple. [Mehr bei Gründerszene]

Und hier sind weitere Schlagzeilen aus der deutschen Nacht:

Nach dem provokanten Trump-Tweet gegen Nordkorea weist Twitter Kritik zurück: Man habe den Tweet aufgrund seines „Newswerts“ nicht gelöscht, heißt es beim Kurznachrichtendienst. Die jüngsten Tweets des US-Präsidenten hatte Nordkorea als Kriegserklärung aufgefasst. [Mehr bei TechCrunch]

Pinterest hat eine Partnerschaft mit dem US-Einzelhändler Target verkündet, berichtet TechCrunch. Die digitale Pinnwand will ihre visuelle Suche, genannt Lens, in die Target-App und Webseite integrieren, heißt es. Künftig sollen Kunden einen Schnappschuss von einem Produkt machen können und dann ähnliche Target-Produkte angezeigt bekommen. [Mehr bei TechCrunch]

Ab Mittwoch gibt es die erste intelligente Jeansjacke zu kaufen. Beim Musikhören kann der Jackenträger beispielsweise durch Wischen über den Ärmel zum nächsten Song springen oder die Lautstärke regulieren. Die schlaue Jacke ist das erste Produkt, das von Googles Innovationsgruppe ATAP (Google’s Advanced Technology And Projects) im Zuge seines Project Jacquard entwickelt und nun gemeinsam mit Levi’s auf den Markt gebracht wird.  [Mehr bei The Verge]

Gesundheits-Startup Tempus bekommt 70 Millionen: Das Geld kommt unter anderem von der Venture Capital Firma New Enterprise Associates. Das vor zwei Jahren gegründete Unternehmen des Groupon-Mitgründers Eric Lefkofsky wertet Daten zur Krebsdiagnose aus. [Mehr bei TechCrunch]

Auf Gründerszene hat Euch gestern besonders interessiert, wie Szeneköpfe auf das Wahlergebnis reagieren. Wir haben für Euch die Reaktionen von Investor und DHDL-Juror Frank Thelen, Resi-Gründer Martin Hoffmann, Ratepay-Gründerin Miriam Wohlfarth und anderen eingesammelt. [Mehr bei Gründerszene]

Einen schönen Dienstag!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: Getty/Brazil Photo Press/CON

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.