Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Alibaba investiert in US-Startup Shoprunner

Der chinesische E-Commerce-Konzern Alibaba Group setzt mit einem Investment einen weiteren Schritt in Richtung USA. Die jüngste Finanzierung des Lieferservice-Startups Shoprunner in Höhe von 206 Millionen US-Dollar soll großteils von Alibaba kommen. Kürzlich gab das Unternehmen auch bekannt, an die New Yorker Börse zu gehen. [mehr dazu bei The Next Web]

FitBit stellt neuen Fitnesstracker vor

Nur wenige Monate nachdem Fitbit das Armband Flex auf den Markt brachte, schießt das Unternehmen nun das nächste Produkt nach. Force heißt der neue Fitnesstracker und verfügt im Gegensatz zum Vorgänger nicht nur über ein Display, sondern informiert den User auch über eingehende Anrufe am iOS-Gerät. [mehr dazu bei The Verge]

Facebook ändert Privacy-Einstellung

Zeit, die Privatsphäre-Einstellungen bei Facebook wieder einmal zu überprüfen: Das Social Network deaktiviert die Funktion, Profile von der öffentlichen Suche auszuschließen. [mehr dazu bei AllFacebook]

Warum Medien nicht über dein Startup berichten

Wieso nimmt die Presse manche Startups wahr und ignoriert andere komplett? PandoDaily gibt Gründern Tipps für die erfolgreiche PR-Arbeit. Die Quintessenz: Medienberichterstattung baut nicht dein Unternehmen auf. Du musst dein Unternehmen aufbauen, dann wird die Presse aufmerksam. [mehr dazu bei PandoDaily]

Microsoft verzichtet auf Cookies

Nach Google gab jetzt auch Microsoft Pläne bekannt, sich künftig von Third Party-Cookies zu verabschieden. Der Konzern will auf Daten aus dem eigenen Ökosystem zurückgreifen, um Nutzer zu identifizieren und Werbung entsprechend zu targeten. [mehr dazu bei AdAge]

Anonyme Suchmaschine

TorSearch heißt eine neue Suchmaschine, die das Google für das versteckte Internet sein will. Die auf der Verschlüsselungssoftware Tor basierte Website ermöglicht Usern anonymes Suchen und Surfen. [mehr dazu bei VentureBeat]

Das Geheimnis von Amazon

Ein neues Buch widmet sich der Geschichte von Amazon und dessen Gründer Jeff Bezos. Autor und Business Week-Reporter Brad Stone sprach dafür mit Kollegen und Personen aus dem Umfeld des Geschäftsführers und stellte so die Erfolgsgeschichte des Internetkonzerns dar. Bezos‘ brutaler Führungsstil soll den Erzählungen zufolge dem von Steve Jobs ähneln. [mehr dazu bei Business Week]

Bild: NamensnennungKeine Bearbeitung Bestimmte Rechte vorbehalten von paulswansen

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.