Die beiden Chronext-Gründer Philipp Man (links) und Ludwig Wurlitzer

Millionen-Finanzierung von den Innocent-Gründern

Der Kölner Luxusuhren-Marktplatz Chronext sammelt in der Serie-A-Runde einen mittleren siebenstelligen Euro-Betrag ein. Das Geld kommt vom britischen VC Fonds JamJar Investments der drei Innocent-Drinks-Gründer Richard Reed, Jon Wright und Adam Balon. Die drei verkauften ihr Smoothie-Unternehmen 2013 an Coca Cola.

Anzeige
Mit dem frischen Kapital soll die Marktposition von Chronext weiter ausgebaut sowie das internationale Wachstum beschleunigt werden: „Dank der Kapitalerhöhung können wir unser Angebot an hochwertigen und seltenen Uhren weiter ausbauen“, so Chronext-Gründer Philipp Man. Neben den bestehenden Niederlassungen in London, Köln und Zug will das Unternehmen auch Dependancen in weiteren Finanzmetropolen beziehen.

Chronext wurde 2013 von Philipp Man und Ludwig Wurlitzer gegründet. Neben dem An- und Verkauf von neuwertigen Luxusuhren sowie Sammlerstücken bietet das Kölner Unternehmen auch an, die Uhren durch kooperierende Uhrmacher auf Echtheit zu prüfen und entsprechend zu zertifizieren.

Bild: Chronext