COMPEON Gruender_Wueller_ Peters_Boeringschulte_01

Sie leiten Compeon: Frank Wüller, Nico Peters und Kai Böringschulte (v.l.)

Lange war es still um Compeon. Der Kreditvermittler habe sich auf das „Produkt fokussiert, auch manchmal in Stillarbeit“, wie Gründer Frank Wüller in einem Interview mit Finanz-Szene.de erzählt. Wie der Blog zudem erfuhr, nahm das Düsseldorfer Unternehmen gerade zwölf Millionen Euro ein.

An der Series B sind die Altinvestoren Tengelmann Ventures, b-to-v Partners und DvH Ventures beteiligt. Sie investierten zuletzt vor zwei Jahren in das Düsseldorfer Unternehmen, damals waren es 2,5 Millionen Euro. Mit den neuen Mitteln soll jetzt die Technologie ausgebaut werden. Zudem werde das Team verstärkt und in das Marketing investiert, so das Unternehmen auf Nachfrage. Derzeit arbeiten 50 Mitarbeiter für Compeon, die meisten davon in der Beratung und IT.

Anzeige
Über das Portal des Fintechs können Unternehmen Finanzierungen von über 220 Finanzpartnern beantragen. Dazu zählen unter anderem Banken und Sparkassen, aber auch Leasing- oder Factoringgesellschaften.

Im aktuellen Geschäftsjahr erwirtschafte das Unternehmen einen siebenstelligen Umsatz, so Wüller gegenüber Gründerszene. Zudem habe man 2017 bisher einen dreistelligen Millionenbetrag an Finanzierungen vermittelt. Wüller gründete das Startup 2012 gemeinsam mit Nico Peters und Kai Böringschulte. Alle drei sind als Geschäftsführer für das Unternehmen aktiv.

Bild: Compeon