Get connected – auf der Connecticum 2014

Bereits zum vierten Mal haben die Hangars des Tempelhofer Flughafens eine der größten Karrieremessen Deutschlands beheimatet – die Connecticum. Vom 06. bis 09. Mai konnten hier Studenten, Absolventen und Graduate Professionals in Kontakt mit über 400 Unternehmen treten. Etwa 20.000 Besucher strömten an den vier Messetagen in die heiligen Hallen.

Ob man sich hier nun „nur mal umsehen“ wollte oder tatsächlich gewissenhaft den Lebenslauf ausgedruckt und mitgebracht hatte – einen Besuch wert war die Connecticum in jedem Fall. Die Atmosphäre ungezwungen, das Ausstellerspektrum beeindruckend: Weltkonzerne wie BMW, die rund um die Uhr einen gewaltigen Andrang von Interessenten verbuchen konnten, fanden sich neben mittelständischen Unternehmen, Hidden Champions und Startups – wenngleich letztere eher spärlich vertreten waren.

Wen es nicht reizte, Kontakte zu knüpfen, konnte nach Belieben Firmenvorträgen lauschen, sich an gigantischen Pinnwänden über vakante Jobs in den ausstellenden Unternehmen informieren, sich gratis für Bewerbungsfotos ablichten lassen, vergeblich versuchen, den gigantischen LIDL-Stand zu übersehen, kickern, lunchen, frische Tempelhofer-Freiheit-Luft schnuppern oder aber tausende und abertausende Freebies einsammeln.

Neues Jahr, neue Chance

Wer es dieses Mal aus unerfindlichen Gründen verpasst hat, dem Karrierespektakel Connecticum beizuwohnen, kriegt nächstes Jahr eine neue Chance. Wenn ihr also ein Praktikum, eure Abschlussarbeit oder den Berufseinstieg als Trainee oder Absolvent plant, solltet ihr euch dieses Datum für nächstes Jahr schonmal vormerken: 05. bis 08. Mai 2015, wieder in Berlin.

Die Connecticum in Bildern

Das Team der Gründerszene Jobbörse hat sich nicht lumpen lassen und selbst einen Vormittag auf der Firmenkontaktmesse verbracht. Hier gibt’s für euch einige visuelle Eindrücke:

Zur Galerie

Bereits zum 12. Mal fand die internationale Firmenkontaktmesse statt. Vom 06. bis 09. Mai konnten die Hangars 5 und 6 des Tempelhofer Flughafens etwa 20.000 Besucher verbuchen. Das Event in Bildern.