Crossvertise Maschmeyer Alstin

Alstin pumpt Millionensumme in Crossvertise

Die Alternative Strategic Investment GmbH, kurz Alstin, steigt beim Münchner Startup Crossvertise (www.crossvertise.com) ein. Das Investmentvehikel des AWD-Gründers Carsten Maschmeyer investiert eine siebenstellige Summe in die krossmediale Werbeplattform. Ende 2011 hatten sich bereits der High-Tech Gründerfonds und ein Konsortium um BambooMedia hoch sechsstellig an Crossvertise beteiligt, im Dezember 2012 pumpten die Altinvestoren sowie „einige medianahe Investoren“ dann zuletzt eine weitere, allerdings nicht bezifferte, Summe in das Unternehmen.

„Die Idee der crossmedialen Werbeplattform über das Internet trifft den Zeitgeist und leitet den Zukunftstrend der Marketingbranche ein. Ich bin vom Geschäftsmodell begeistert, genauso vom Spirit der Gründer und ihrer operativen Umsetzung“, lässt sich Carsten Maschmeyer zitieren. Mit seinem Investment wolle er Crossvertise dabei helfen, in andere Länder zu expandieren. Maschmeyer ist über Alstin als Startup-Investor aktiv, unter anderem hält er Beteiligungen an Papagei.tv, Barzahlen, Blacklane, 88tc88 und Orderbird.

Anzeige
Crossvertise wurde im Februar 2011 von Matthias Völcker, Thomas Masek und Maximilian Balbach gegründet. Über die gleichnamige Plattform können sich werbetreibende Unternehmen und Agenturen über verschiedene Arten von Werbung – von Außenwerbung, Kino, Print und Radio bis TV, Online und Mobile – informieren, diese vergleichen und buchen. „Im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres konnten wir bereits den vierfachen Umsatz des gesamten Vorjahres erreichen“, so Mitgründer Matthias Völcker. Mit dem frischen Kapital will sich Crossvertise insbesondere personell verstärken.

Bild: NamensnennungWeitergabe unter gleichen Bedingungen Bestimmte Rechte vorbehalten von matsuyuki