Exit für MyTaxi

Bereits 2012 beteiligte sich Moovel an MyTaxi, nun übernimmt die Daimler-Tochterfirma die Taxivermittlungs-App komplett. Der Kaufpreis ist nicht bekannt. MyTaxi wird auch nach der Übernahme eigenständig vom Standort in Hamburg weitergeführt.

Anzeige
Moovel will nach der Übernahme die internationale Expansion von MyTaxi beschleunigen und die gemeinsame Produktentwicklung ausbauen.

„Mit Moovel im Rücken kommen wir unserem Ziel, nicht nur in Europa, sondern zukünftig auch weltweit eine der größten und besten Taxi-Apps zu sein, einen gewaltigen Schritt näher“, kommentiert MyTaxi-CEO Niclaus Mewes die Übernahme.

Mewes gründete MyTaxi 2009 zusammen mit Sven Külper. Nach eigenen Angaben ist die App mit zehn Millionen Downloads weltweiter Marktführer unter den Taxivermittlungs-Apps.

Die Vergleichsplattform Moovel bietet einen Überblick über den Preis und die Fahrtdauer mehrerer Mobilitätsdienste an. Dazu zählen das eigene Carsharing-Angebot Car2Go sowie Mitfahrgelegenheiten, Leihfahrräder und der öffentliche Nahverkehr. Die Daimler-Tochter hat neben MyTaxi auch den US-amerikanische Mobilitätsplattform-Anbieter RideScout übernommen.

Mit der Übernahme von MyTaxi und RideScout will sich Daimler stärker als Anbieter von Dienstleistungen im Bereich Mobilität etablieren: „Wir wollen Mobilität so einfach wie möglich machen“, sagte Moovel-CEO Robert Henrich. „Daher treiben wir die Vernetzung von Mobilitätsangeboten konsequent und international voran – zukünftig einschließlich der Buchung und der bargeldlosen Bezahlung für wichtige Verkehrsmittel.“

Bezogen auf den anhaltenden Streit zwischen dem Taxigewerbe und Vermittlungsapps wie MyTaxi sowie alternativen Angeboten wie Uber oder Blacklane kommentiert Henrich: „Die Integration von MyTaxi sowie unsere bestehende Beteiligung an der schnell wachsenden Limousinenvermittlung Blacklane ist nicht gegen die etablierten Taxizentralen gerichtet.“ Stattdessen ruft der Moovel-Chef zum Miteinander auf: „Wir möchten die Taxizentralen einladen, mit Moovel und MyTaxi eng und partnerschaftlich zusammenzuarbeiten, um gemeinsam die Chancen des mobilen Internets zu nutzen.“

Bild: NamensnennungWeitergabe unter gleichen Bedingungen Bestimmte Rechte vorbehalten von zak mc