Die Lˆwen (v.l.): Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Frank Thelen, Jochen Schweizer und Ralf D¸mmel.

Die neue Jury von DHDL: Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Frank Thelen, Jochen Schweizer und Ralf Dümmel (v.l.)

Vox hat mit seiner Startup-Show „Die Höhle der Löwen“ einen Hit gelandet. Mit Marktanteilen von um die zwölf Prozent bei der zweiten Staffel im vergangenen Jahr verzeichnete der TV-Sender hohe Quoten. Nun verkündet Vox, dass die erste Folge der dritten Staffel am 23. August dieses Jahres ausgestrahlt wird. Immer dienstags um 20.15 Uhr werden Startups ihre Ideen vor fünf Investoren pitchen und auf ein Investment hoffen. Insgesamt wird es elf Folgen geben.

In der Jury hat sich einiges verändert: Die Unternehmerin und Politikerin Lencke Steiner schied nach der zweiten Staffel aus. Auch Reiseunternehmer Vural Öger entschied sich Ende 2015 gegen eine weitere Teilnahme: Er musste für zwei seiner Touristik-Unternehmen Insolvenz anmelden. Mittlerweile ist bekannt, dass gegen Öger gerichtlich ermittelt wird. Der Vorwurf: Er habe sein Vermögen vor der Insolvenz kleingerechnet und verschoben. Beispielsweise soll er seine Villa unter Marktwert an einen Freund verkauft haben.

Anzeige
Ersetzt werden die beiden Investoren in der neuen Staffel durch den umstrittenen Unternehmer und AWD-Gründer Carsten Maschmeyer und Ralf Dümmel, den Geschäftsführer des Konsumgüterhändlers DS Produkte aus Stapelfeld bei Hamburg. Unverändert in der Jury sitzen außerdem die Gründer und Unternehmer Jochen SchweizerFrank Thelen und Judith Williams.

Die ersten vier Startups, die an der Show teilnehmen, stehen bereits fest. Laut t3n werden das Hardware-Startup Earebel, das Unternehmen My Beauty Light, die Hochzeitsplaner Foreverly und das Fitness-Startup Sport Point um die Gunst der Investoren buhlen.

Nach der Ausstrahlung der ersten beiden Staffeln zeigte sich, dass längst nicht alle Deals, die dem Zuschauer suggeriert werden, tatsächlich stattfinden. Wie Gründerszene vergangenes Jahr recherchierte, platzten über 20 der angekündigten 35 Investments. So floss auch weniger Geld als zuvor bekannt. Laut Vox gehe es in der neuen Staffel nun „um so viel Geld“ und „so viele Deals wie nie zuvor“.

DHDL: Diese 21 Löwen-Deals sind geplatzt

Diese 21 Löwen-Deals sind geplatzt

Viel Geld soll bei „Die Höhle der Löwen“ die Seiten wechseln. Doch mehr als die Hälfte aller geplanten Investitionen kommt nicht zustande.

Bild: Vox