hearts4heels

Ein kleines, pinkfarbenes Schaumstoffherz. Das ist die Geschäftsidee von Birgit Unger. Damit will sie ein großes Problem lösen: schlecht sitzende High Heels. 

Sie selbst liebe es, High Heels zu tragen, sagt die Heart4Heels-Gründerin. Allerdings habe sie eine Schuhgröße, die selten produziert werde. Schlecht sitzende, hochhackige Schuhe bereiteten jedoch Schmerzen und elegant laufen könne man darin auch nicht, so Unger. Die pinkfarbenen Gummi-Herzen sollen das lösen, verspricht sie. Sei der Schuh zu groß, müssten sie nur in die Schuhspitze geschoben werden. So würde der Innenraum kleiner und der Schuh sitze wieder perfekt. 

Für ihre Geschäftsidee warb die Gründerin bereits auf einer Kickstarter-Kampagne im März 2017. Allerdings fiel das Produkt bei den Nutzern durch. Lediglich ein paar Hundert Euro kamen zusammen. Der Preis der Schaumstoffherzen lag damals bei sieben Euro pro Paar. Nun versucht es die Gründerin bei der TV-Show „Die Höhle der Löwen“. 20.000 Euro will sie von den Investoren haben.

Bild: Hearts4Heels