Niemals zuvor waren die Möglichkeiten und Chancen für Startups besser als heute, wächst die Digitalwirtschaft doch mit zweistelligen Wachstumsraten. Egal ob Cloud- oder Mobile- Computing, Industrie 4.0, Big Data oder Social Business: unsere Wirtschaft, alle Branchen und Industrien sind auf innovative Anwendungen und Technologien angewiesen, um ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit zu behaupten. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei disruptiven Geschäftsmodellen. Sie sind in der Lage, mit innovativen Ideen und Konzepten ganze Branchen radikal zu verändern, eine Paradedisziplin für junge, kreative Unternehmen.

IBM arbeitet seit fünf Jahren im Rahmen ihres IBM Global Entrepreneur-Programmes weltweit mit rund 6.000 Startups zusammen, davon über 150 in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zudem wurde das Engagement für Startups nochmals massiv ausgeweitet. Als technologische Basis spielt Cloud Computing dabei eine oft entscheidende Rolle, denn es schafft Freiräume für neue Ideen und für die Konzentration auf das Wesentliche – nämlich Innovation. Das

„IBM Global Entrepreneur Program for Cloud-Startups“ bietet jungen Unternehmen einen spezifischen Zugang zu IBM Cloud-Technologien sowie dem globalen IBM Netzwerk von Kunden, Beratern und über 40 Innovationszentren. Das aktuelle, erst vor wenigen Monaten initiierte Förderprogramm sieht für ausgewählte Startups zudem Cloud-Services im Wert von bis zu 120.000 US-Dollar vor, um IT-Infrastrukturen schnell und flexibel verfügbar zu machen.

Gemeinsam innovative intelligente Ideen entwicklen

Auf der CeBIT 2015 wird es deshalb auch wieder ein Sonderprogramm für Startups, Entwickler und Entrepreneure geben. Im Rahmen der IBM Startup Rally@CeBIT2015 erhalten die Teilnehmer auch in diesem Jahr eine ganz spezielle, auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Guided Tour über den IBM Stand in Halle 2. Sie bekommen einen umfassenden Überblick über Lösungen und Angebote für ihre spezifischen Aufgaben und Tipps, wie sie in einer Partnerschaft mit IBM am besten profitieren können. Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit steht dabei die Frage, wie mit Hilfe neuer Technologien, mit innovativen Ideen und Konzepten neue Geschäftsmodelle entstehen können. Die Startup Rally zeigt im 45 Minuten Schnelldurchgang, was IBM hierfür zu bieten hat: Vorgestellt werden Einzelheiten des IBM Global Entrepreneur Programm for Cloud Startups, Details für den Zugang zu kognitiven Rechenleistungen mit IBM Watson, IBM Angebote für freie Software und die kostenlose Cloud-Nutzung über SoftLayer sowie mobile Lösungen.

Auf der Cloud von SoftLayer, einem IBM Unternehmen, läuft auch die auf offenen Standards basierende PaaS-Umgebung (Platform as a Service) IBM Bluemix, eine der größten Cloud-Entwicklerplattformen. Bluemix bietet über 100 Services von IBM und Drittanbietern, um cloudbasierte Web oder Mobile-Applikationen zu entwickeln und zu verwalten. Dabei können Entwickler die von ihnen benötigte „Runtime“ frei wählen und ihre Entwicklungsumgebung weiter nutzen.

Business Coaching gehört ebenfalls zum Startup-Programm der IBM. Wer Interesse hat, kann sich darüber ebenfalls auf dem IBM Stand informieren. Auf der Agenda rund um die Startup Rally auf der CeBIT stehen darüber hinaus Erfolgsgeschichten und neue Geschäftsmodelle von Startups, die von IBM begleitet wurden und werden. Insgesamt zwölf nationale und internationale junge Unternehmen, die an einem der europäischen IBM SmartCamp Wettbewerbe in den vergangenen Jahren teilgenommen haben oder im Rahmen des Project Flying Elephant gefördert werden, präsentieren auf der CeBIT ihre neuen Lösungen. Mit dem Project Flying Elephant fördert der Frühphaseninvestor WestTech Ventures junge Startups, die sich auf kreative Softwareentwicklung spezialisiert haben. Sie können IBM Bluemix kostenfrei nutzen, um cloudbasierte Geschäftsanwendungen zu entwickeln.

Zwölf Startups mit Signalwirkung

Aus hunderten von Bewerbungen zeichnet IBM im Rahmen ihres weltweiten IBM SmartCamp Accelerators seit einigen Jahren die jeweils besten mit den SmartCamp Award aus. Im vergangenen Jahr gehörten dazu Momit, SmartCamp Winner aus Madrid, die eine lernende Smart Home Anwendung entwickelt haben und Tiramizoo, die Sieger des SmartCamp in Berlin, ein webbasierter Kurierdienst, über den Webshops und Filialen die Lieferung ihrer Produkte in nur 90 Minuten organisieren können. Beide Startups sind in Hannover dabei.

Außerdem sind auf dem IBM Stand in Halle 2 auch die Gewinner der SmartCamps Warschau (Kinetise), Lille (SecludIT) und Mailand (Social Guard) mit ihren Lösungen und Geschäftsideen vertreten. Ebenso zeigen TestObject, eine Cloud-Plattform zum Testen von Apps, sowie Talentwunder, die mittels IBM Bluemix Wissen aus sozialen Netzen für die Mitarbeitersuche analysieren, als Teilnehmer des Project Flying Elephant ihre smarten Lösungen. Auch Keeeb und Cupenya, Teilnehmer an den SmartCamps 2014 und 2013 in Berlin, sind vor Ort.

Damit präsentiert IBM erstmals geballte internationale Startup Power ausgezeichneter und geförderter Jungunternehmen an einem Ort. Ein Besuch lohnt sich! Auch der des gesamten IBM Stands A10 in Halle 2, der in diesem Jahr unter dem Motto „success made with IBM“ steht. Gezeigt werden Lösungen rund um die Themen Big Data Analytics, Cloud Computing, Social und Mobile Business sowie Security mit interessanten Projektbeispielen, unter anderem im Umfeld von Industrie 4.0 und Watson Analytics. Themen, die auch für Startups, Entwickler und Entrepreneure enormes Potenzial bieten.

Treffpunkt für die Startup Rally ist der Infodesk am IBM Stand A10 in Halle 2. Er ist entsprechend gekennzeichnet. Die Guided Tour findet von Montag, den 16.3. bis Freitag, den 20.3.2015 jeweils um 10.00 Uhr und um 15.00 Uhr statt.

IBM bietet auch eine begrenzte Anzahl von Freitickets für die CeBIT 2015 für diejenigen, die sich online registrieren lassen und ihre Registrierung über Social Media empfehlen oder teilen.

Weitere Infos und Registrierung