Tyra Banks

Tyra Banks investiert jetzt auch in Startups

Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Draper und Fisher ziehen sich aus eigener VC-Firma zurück

Die renommierten VCs Tim Draper und John Fisher ziehen sich aus ihrer eigenen Firma „Draper Fisher Juvertson“ zurück. Draper gründete das Unternehmen vor 28 Jahren. Beide sollen dem Management-Kommitee erhalten bleiben, werden aber nicht mehr als aktive Partner handeln. Draper will sich anderen Projekten wie seiner „Draper University of Heroes“ widmen. Sein Großvater William Henry Draper zählt zu den Venture Capital-Pionieren in Silicon Valley. [mehr dazu bei Fortune

Das Luftschloss Snapchat

Anzeige
Ganz Silicon Valley weiß, dass Snapchat das nächste große Ding ist – aber niemand weiß, wie groß eigentlich.Über die Kurznachrichten-App schwirren unterschiedliche Kennzahlen herum. So werden zum Beispiel 400 Millionen Bilder pro Tag verschickt, 88 Prozent davon gehen an einen einzelnen Empfänger. Bei Facebook hingegen werden täglich 350 Millionen Bilder hochgeladen. BuzzFeed versucht die Zahlen in einen Kontext zu setzen und mit Mitbewerbern wie WhatsApp und Facebook zu vergleichen. [mehr dazu bei BuzzFeed

Twitter in Experimentierphase

Mit einem Update testet Twitter derzeit neue Features und entfernt andere, die bei den Usern nicht gut ankommen. Es scheint, dass im Moment mehrere Versionen im Umlauf sind. Ein Überblick über die aktuellen Änderungen. [mehr dazu bei TechCrunch

Kündigungen bei Rdio

Das Musikstreaming-Service Rdio kürzt seine Belegschaft um 35 Mitarbeiter. Das Startup begründet den Schritt damit, die Kostenstruktur zu optimieren und ein skalierbares Geschäftsmodell zu implementieren. Userzahlen gibt das Unternehmen nicht bekannt, jedoch sollen 90 Prozent der Nutzer den Premium-Zugang um 9,99 US-Dollar pro Monat abonniert haben. [mehr dazu bei TechCrunch

Ford-CEO ist Spitzenanwärter für Ballmers Nachfolge

Bis Ende des Jahres will Microsoft seinen neuen CEO bekannt geben, hielt Steve Ballmer am Dienstag bei der jährlichen Aktionärsversammlung fest. Derzeit steht Ford-CEO Alan Mulally am höchsten im Kurs. Microsoft-Gründer Bill Gates wurde bei seiner Rede zur Geschäftsführer-Suche leicht emotional. [mehr dazu bei Forbes und The Verge

Wikimedia droht PR-Agentur mit Klage

Die PR-Agentur, die ihren Kunden Wikipedia-Beiträge um 1000 US-Dollar anbot, soll sich vor Gericht verantworten. Eine entsprechende Warnung gab der Betreiber Wikimedia Foundation in einem Brief an das Unternehmen ab. Die bezahlten Artikeln waren vor einigen Wochen aufgeflogen. Die PR-Agentur verkaufe laut Wikimedia jedoch weiterhin Beiträge.  [mehr dazu bei The Next Web

Tyra Banks investiert in App Locket

Nach Justin Bieber ist Tyra Banks der nächste Hollywood-Star, der ins VC-Geschäft einsteigt. Das Ex-Supermodel investiert in das New Yorker Startup Locket. Die App nützt den Lock Screen von Smartphones als Werbefläche. Die Höhe der Finanzierung kommunizierte Banks nicht. Zuvor hatte Locket ein Seed Investment in Höhe von 650.000 US-Dollar erhalten.  [mehr dazu bei VentureBeat

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von Digitas Photos

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.