Simplicity Index

„Klarheit statt Verwirrung, Entscheidung statt Zweifel“

Es entbehrt nicht einer gewissen Logik, was das US-amerikanische Beratungsunternehmen Siegel+Gale postuliert: In einer derart komplexen Welt wie der unseren haben einfache Marken die größte Wirkung. Will heißen: Wenn eindeutig ist, was hinter der Marke steht, ist die Akzeptanz beim Kunden am größten.

Auf Basis dieser Annahme hat Siegel+Gale ein Ranking der „einfachsten Marken der Welt“ aufgestellt. Dazu wurden nach eigenen Angaben rund 100.000 Kunden in sieben Ländern befragt. Die scheinen die Annahmen der Berater zu bestätigen, zumindest wenn man der Studie glaubt: 75 Prozent aller Befragten würden eine Marke dann weiterempfehlen, wenn sie ihnen ein Gefühl der Einfachheit vermittelten.

Anzeige
Interessant dabei: Obwohl die Kunden für „einfache Marken“ nach eigener Aussage bis zu fünf Prozent mehr ausgeben würden, wird die Rangliste nicht von Premium-Marken dominiert. Im Gegenteil: Mit Aldi wurde sogar ein bekennender Discouter auf Platz eins gesetzt, sowohl hierzulande als auch weltweit.

Der Blick auf die Ergebnisse aus Deutschland zeigt dabei, dass deutsche Internetfirmen noch stark an ihrer Markenbildung feilen müssen. Zalando hat es zwar gerade so in die Top 10 geschafft. Mit Xing ist allerdings lediglich ein weiteres reines Online-Unternehmen vertreten. Demgegenüber dominieren US-amerikanische Anbieter und Marken.

Hier die Ergebnisse der Studie aus Deutschland und weltweit jeweils auf einen Blick, die gesamte Studie findet sich hier (PDF):


Titelbild: NamensnennungWeitergabe unter gleichen Bedingungen Bestimmte Rechte vorbehalten von fsse8info