Philip Siefer (mit Pferdemaske) nervt seinen Mitgründer Waldemar Zeiler gerne

Die Suche nach Aufmerksamkeit geht mit der zweiten Folge von „Einhorny TV“ weiter. Dabei kann sich das Startup über mangelndes Interesse der Öffentlichkeit nicht beschweren. Bereits in der vergangenen Woche nervten sich die beiden Gründer des nachhaltigen Kondom-Startups Einhorn in ihrem neuen Video-Format. Jetzt geht es also weiter.

Anzeige
Philip Siefer, der Kreative, und Waldemar Zeiler, der Zahlenmensch, merken im Verlauf der Folge, dass sie sich raus aus ihrem „Zauberwald“ in die „böse Kapitalistenwelt“ wagen müssen. Sie brauchen einen neuen Geschäftsführer. „Und sei es ein Investment-Banker, den wir an seinem Scheißschlips ranziehen müssen“, sagt Waldemar.

Für Fans des schrägen Duos sind auch in dieser Woche wieder ein paar Gags dabei. Die vollmundig angekündigen Szene-Größen wie Ex-Rocket-Mann Finn HänselOutfittery-Gründerin Anna Alex oder Point-Nine-Capital-Mann Mathias Ockenfels lassen noch auf sich warten. Stattdessen wird im Stromberg-Stil die neue Mitarbeiterin Bibi vorgestellt. In der nächsten Woche geht dann hoffentlich die Suche nach dem CEO richtig los.

Film ab für Folge 2:

Bild: Screenshot/Einhorny TV