Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Wochenendes

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren

Facebook lädt wieder zur Developer-Konferenz f8

Terminkalender zücken: Facebook veranstaltet zum ersten Mal seit 2011 wieder die Developer-Konferenz f8. Das Event findet am 30. April in San Francisco statt, die Veranstalter erwarten 1.500 Besucher. CEO Mark Zuckerberg eröffnet die f8 mit einer Keynote. Tickets sind demnächst über die offizielle Event-Seite erhältlich. [mehr dazu bei VentureBeat]

 

Anzeige

Google will Android als Wearable Tech-Standard etablieren

Google stellt in den nächsten zwei Wochen ein SDK (Software Development Kit) für Wearable Tech-Geräte vor. Das verkündete Android-Chef Sundar Pichai bei der Konferenz SXSW in Austin am Wochenende. Der Konzern will damit sein Betriebssystem als Standard für tragbare Gadgets wie Smart Watches etablieren. [mehr dazu bei The Verge]

App Secret 50 Millionen US-Dollar wert

Die Gründer der App Secret schließen eine Finanzierungsrunde in Höhe von zehn Millionen US-Dollar ab. Damit steigt die Bewertung des Startups auf 50 Millionen US-Dollar. Auf der iPhone-App können User anonym Geheimnisse teilen. In Silicon Valley wurden über die Anwendung in den vergangenen Wochen vor allem Gerüchte verbreitet. [mehr dazu bei TechCrunch]

Box – ein Startup ohne Gründerstreit

Vor mittlerweile fast neun Jahren gründete Aaron Levie mit Kindheitsfreunden das Startup Box. Der CEO des Cloud-Services hat sich im Gegensatz zu anderen Startups nicht mit seinen Kollegen gestritten. Die Geschichte hinter einem jungen Unternehmen, das mittlerweile zwei Milliarden US-Dollar wert sein soll. [mehr dazu bei Tech Republic]

Lyft erhält 150 Millionen US-Dollar

Die Taxi-Alternative Lyft schließt seine D-Finanzierungsrunde mit einem 150 Millionen Dollar-Investment ab. Von wem das Kapital kommt, ist nicht bekannt. Das Carsharing-Service wird derzeit mit 700 Millionen US-Dollar bewertet. Konkurrent Uber soll bereits mehr als drei Milliarden Dollar wert sein. [mehr dazu bei Re/code]

Medium launcht iPhone-App

Die Blogging-Plattform von Twitter-Mitgründer Evan Williams, Medium, erreicht mittlerweile eigenen Angaben zufolge 13 Millionen Unique Visitors im Monat. Kommende Woche veröffentlicht das Startup seine erste iPhone-App – bisher nur zum Lesen und nicht zum Veröffentlichen. [mehr dazu bei New York Times]

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von paz.ca

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.