Die wichtigsten Tech- und Startup-News des Wochenendes

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Facebook weitet seine Präsenz in Seattle aus

Seit 2010 hat Facebook ein Büro in Seattle, der Standort beschäftigt mittlerweile 400 Mitarbeiter. Jetzt verdoppelt das Unternehmen seine Bürofläche und plant außerdem, die Belegschaft auf 800 Mitarbeiter zu erhöhen. [mehr dazu bei GeekWire]

Anzeige

Google will Payment-Anbieter Softcard übernehmen

Google will Berichten zufolge den Mobile Payment-Anbieter Softcard übernehmen. Weniger als 100 Millionen US-Dollar soll Google dafür zahlen. Softcard entstand als Joint Venture von US-Mobilfunkunternehmen und ist bei rund 200.000 Händlern im Einsatz. Der Käufer soll in erster Linie an den Patenten interessiert sein. [mehr dazu bei TechCrunch]

Palantir ist 15 Milliarden Dollar wert

Der Software-Anbieter Palantir Technologies ist mittlerweile 15 Milliarden US-Dollar wert und damit eines der wertvollsten VC-finanzierten Unternehmen der Welt. Palantir beliefert mit seiner Sicherheitssoftware unter anderem die CIA. 2014 hat das Unternehmen mit Sitz im Silicon Valley 500 Millionen Dollar Risikokapital erhalten, jetzt sucht Palantir neue Investoren. [mehr dazu bei Wall Street Journal]

SpaceX will Internetverbindung im All aufbauen

Mit Satelliten will Elon Musk mit seinem Startup SpaceX Internetverbindung über das All aufbauen. Für das Vorhaben eröffnet das Unternehmen einen Standort in Seattle und will in den nächsten fünf Jahren zehn Milliarden Dollar in die Entwicklung der Satelliten investieren. [mehr dazu bei Business Week]

Alibaba baut Social Networking-App für Unternehmen

Nach Facebook entwickelt jetzt auch Alibaba eine Messaging-App für Unternehmen. Mit DingTalk sollen sich Kollegen via Video-Calls und Gruppenchats austauschen. Die Anwendung richtet sich vor allem an Kleinunternehmen und befindet sich derzeit in der Testphase. [mehr dazu bei Reuters]

Bild:  NamensnennungWeitergabe unter gleichen Bedingungen BESTIMMTE RECHTE VORBEHALTEN VON MARCOPAKO 

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.