facebook-live-zuckerberg

Guten Morgen! Während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet:

Facebook-CEO Mark Zuckerberg sagte am Dienstag vor Gericht im Prozess, in den die Konzerntochter Oculus verwickelt ist, aus. Zuckerberg weiste die Vorwürfe zurück, dass die Technologie des 2014 gekauften Startups von dem Kläger Zenimax gestohlen wurde. Zenimax fordert eine Schadenszahlung in Höhe von zwei Milliarden US-Dollar. Am Rande seines Auftritts vor Gericht sprach der Facebook-Chef auch über seine Zukunftspläne für Virtual Reality. In den nächsten zehn Jahren will das Unternehmen drei Milliarden US-Dollar in VR investieren: „Wir brauchen noch fünf bis zehn Jahre, bis wir dort sind, wo wir sein wollen“, sagt Zuckerberg über den Stand der Technologie.  [Mehr bei New York Times]

Die US-Handelskommission reicht eine Klage gegen Qualcomm ein, weil der Chiphersteller seine Kunden zu Patentzahlungen gedrängt haben soll.  [Mehr bei The Verge]

Das Gebrauchtwarenportal Letgo holt sich in seiner Series-C-Finanzierung 175 Millionen US-Dollar und strebt eine Bewertung von einer Milliarde Dollar an.  [Mehr bei TechCrunch]

Amazon hat ein Patent für ein Autobahnnetzwerk, das selbstfahrende Autos und Lkws steuern kann, angemeldet. [Mehr bei Recode]

Uber investiert 60 Millionen Dollar in ein Support-Zentrum in Sao Paulo und plant dort 2.000 neue Arbeitsplätze. [Mehr bei Reuters]

Einen schönen Mittwoch!

Eure Gründerszene-Redaktion

bild: Facebook

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.