facebook

Guten Morgen! Während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet:

Nachdem in den vergangenen Wochen mehrere Gewalttaten über Facebook live übertragen wurden, trifft CEO Mark Zuckerberg Maßnahmen. Das Unternehmen stellt in den nächsten Monaten 3000 neue Mitarbeiter für das Community Operations Team ein, das derzeit aus 4500 Mitarbeitern besteht. Diese sollen gemeldete Videos schneller überprüfen und unangebrachte Inhalte schneller entfernen, verspricht Zuckerberg. Der Social-Media-Konzern veröffentlichte am Mittwoch außerdem die Quartalszahlen: Im ersten Quartal erzielte Facebook einen Umsatz von 8,03 Milliarden US-Dollar – 49 Prozent mehr als im ersten Quartal des Vorjahres. Die Zahl der täglich aktiven Nutzer stieg um 18 Prozent auf 1,28 Milliarden. [Mehr bei TechCrunch und bei Recode

SpaceX dementiert die Gerüchte um einen baldigen Börsengang. [Mehr bei Reuters]

Der Streaming-Dienst Hulu startet in den USA ein Live-Programm mit mehr als 50 Kanälen. [Mehr bei Wired]

Waymo will vor Gericht das Ende von Ubers Abteilung für autonomes Fahren erwirken, weil der ehemalige Google-Manager schon vorab einen Deal mit Uber abgeschlossen haben soll. [Mehr bei Axios]

IBM kauft das Enterprise-Cloud-Geschäft von Verizon. [Mehr bei PC World]

Einen schönen Donnerstag!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: Facebook

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.