Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Facebook übernimmt YCombinator-Startup Wit.ai

Facebook schnappt sich ein junges Developer-Tool: Das Social Network hat Wit.ai übernommen, ein vor 18 Monaten gegründetes Startup aus dem YCombinator-Programm. Wit.ai soll Facebook bei der Integration von Sprachbefehlen in seinen Diensten helfen. Die Plattform wird eigenen Angaben zufolge von 6.000 Entwicklern genutzt und soll vorerst kostenlos bleiben. [mehr dazu bei TechCrunch]

Anzeige

Verizon an AOL-Übernahme interessiert

Verizon soll mit AOL Gespräche über eine mögliche Übernahme oder ein Joint Venture geführt haben. Laut den Gerüchten will der Mobilfunker dadurch ein Mobile Video-Angebot aufbauen. Ein formales Angebot ist noch ausständig, heißt es. [mehr dazu bei Bloomberg]

TapSense bereitet Werbung für Apple Watch vor

Der Mobile Advertising-Spezialist TapSense arbeitet bereits an Werbeformaten für die Apple Watch. Über eine Ad-Plattform sollen Anzeigen in Apps platziert werden können. Apple hat sich über die Vermarktung seiner Smartwatch bisher bedeckt gehalten. [mehr dazu bei MacRumors]

Bitcoin-Plattform Bitstamp gehackt

Die europäische Bitcoin-Handelsplattform Bitstamp wurde gehackt. Die Betreiber haben den Handel vorerst eingestellt. Durch den Angriff gingen 19.000 Bitcoins im Wert von rund fünf Millionen US-Dollar verloren. [mehr dazu bei ZDNet]

Netflix empfiehlt TV-Geräte

Netflix zeichnet künftig Fernsehgeräte, die sich für die App eignen, mit einem eigenen Gütesiegel aus. Das Label „Netflix Recomnmended TV“ erhalten Geräte, die sich für den Streaming-Dienst besonders eignen. Dafür sind Geschwindigkeit und die Perfomance der App wichtige Faktoren. [mehr dazu bei The Verge]

 

Bild: NamensnennungWeitergabe unter gleichen Bedingungen BESTIMMTE RECHTE VORBEHALTEN VON MARCOPAKO 

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.