Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Facebook arbeitet an Twitter-ähnlicher App für Publisher

Während Twitter noch immer keine relevante Masse erreicht, will Facebook das Konzept des Konkurrenten jetzt offenbar für sich nutzen. Wie Business Insider berichtet, entwickelt das Social Network eine App, über die Nachrichtenmedien ihre Breaking News ausschicken. Nutzer können auswählen, welchen Medien sie folgen. Die Publisher sind bei ihren Benachrichtigungen auf 100 Zeichen beschränkt. [mehr dazu bei Business Insider]

Weitere Meldungen

Zirtual, ein Virtual Assistant-Startup, gab sein abruptes Ende bekannt. Wenig später fand das Unternehmen einen Käufer, der neue Eigentümer Startups.co bringt Zirtual am 17. August zurück. [mehr dazu bei VentureBeat]

Anzeige
Symantec verkauft seine Datenspeicher-Sparte Veritas für acht Milliarden US-Dollar an die Investorengruppe Carlyle Group. [mehr dazu bei TechCrunch]

Die Paywall-Anbieter Piano Media und TinyPass gaben am Dienstag ihre Fusion bekannt. Die beiden wollen ihre Paywall-Lösungen verschmelzen. [mehr dazu bei Nieman Lab]

BMW prüft, ob Googles Verwendung von Alphabet Markenrechte verletzt. Der Autohersteller hat eine Tochtergesellschaft mit diesem Firmennamen. [mehr dazu bei Re/code]

BILD: Twitter

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.