faraday-future

Guten Morgen! Während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet:

Das E-Auto-Startup Faraday Future stellt nach monatelangen Verzögerungen den Bau seiner Produktionsstätte in Nevada ein. Die Errichtung sollte rund eine Milliarde US-Dollar kosten, das Unternehmen ist jedoch seit Monaten in Zahlungsschwierigkeiten. Als weitere Sparmaßnahme soll es laut Insiderberichten auch im Headquarter in Los Angeles zu Kürzungen kommen. Ein chinesisches Gericht frierte kürzlich die Assets von Investor und LeEco-Gründer Jia Yueting ein, Faraday Future dementierte aber, davon betroffen zu sein.  [Mehr bei Business Insider

Snaps Aktienkurs fällt erstmals seit dem Börsengang unter den Ausgabepreis. [Mehr bei Reuters]

Die Trump-Regierung verschiebt die Pläne für ein neues Visum für internationale Gründer. [Mehr bei Axios]

Elon Musk kauft Paypal die Domain X.com ab, die ihm schon 1999 gehörte.  [Mehr bei TechCrunch]

Amazon startet einen Kundendienst zur Installation von Smart-Home-Geräten.  [Mehr bei Recode]

Einen schönen Dienstag!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: Faraday Future

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.