Oliver Schmitt-Haverkamp (links), Maria Hartmann und Daniel Schmitt-Haverkamp haben Fashnatic gegründet.

Zerfetzte Jeans, olivfarbene Weste, goldene Armbanduhr – und alles à la Heidi Klum: Die Praxis, Star-Styles zu kopieren, hat in Frauenzeitschriften lange Tradition. Inzwischen sind auch viele Blogger in die Riege der Stil-Ikonen aufgestiegen. Wer sich nach deren Vorbild kleiden möchte, kann das seit kurzem auf Fashnatic tun, einem Ableger des Münchener Fashionportals Stylebox.

Besucherinnen (Männer dürften auf der Seite vorerst nicht fündig werden) sollen auf Fashnatic die Outfits von Instagram-Bekanntheiten, Bloggerinnen und anderen Persönlichkeiten nachkaufen können – entweder die Original-Produkte oder mehr oder weniger baugleiche Alternativen. Derzeit, so heißt es vom Unternehmen, arbeite man dazu mit 60 Partnershops zusammen.

Anzeige
110 Stil-Vorbilder sollen auf der Seite bereits mit den typischen Filter-Schnappschüssen für ihre Garderobe werben. Darunter: Marie Nasemann, Germany’s-Next-Topmodel-Finalistin aus der vierten Staffel, Moderatorin Nela Lee und Carolin Niemczyk, Sängerin der deutschen Elektropop-Band Glasperlenspiel. Alle erhalten sie einen Teil der Provision, wenn ihre Posts Bestellungen generieren.

Etwas breiter ist übrigens die vergleichbare US-Seite Celebrity Style Guide aufgestellt, die etwa die exakten Outfits aus Serien anbietet und eine ganze Style-Liste prominenter Persönlichkeiten im Petto hat.

Bild: Fashnatic