Fehler in der Lohnbuchhaltung – die häufigsten Ursachen | felix1

 

Wer nicht als Einzelkämpfer unterwegs ist und sich Hilfe von Mitarbeitern sucht, muss sich früher oder später mit dem Thema Lohnbuchhaltung auseinandersetzen. Am einfachsten ist es sicher, dieses Thema komplett an einen Experten abzugeben. Wer sich aber zutraut, die Lohnbuchhaltung selbst zu übernehmen, sollte sich der Sensibilität der Materie bewusst sein. Denn fristgerechte und vor allem fehlerfreie Auszahlungen des Lohns sind wichtig: Unzufriedene Mitarbeiter kann schließlich kein Unternehmer gebrauchen. Gerade deshalb ist es wichtig zu wissen, wo die meisten Fehler passieren und an welchen Punkten man besondere Sorgfalt an den Tag legen sollte.

 

Zur Vergrößerung bitte auf die Abbildung klicken.

5 klassische Fehler in der Lohnbuchhaltung | felix1.de

 

1. Mangelhafte Sorgfalt in Stresssituationen

Auf Platz eins der Rangliste steht die fehlerhafte Dateneingabe in besonderen Stresssituationen. Denn gerade, wenn es zeitlich eng wird und nebenbei noch zahlreiche wichtige Termine für das Unternehmen anstehen, kann es schnell zu Zahlendrehern kommen.

2. Fehlerhafte Einschätzung der Sozialversicherungspflicht

Was der Lohnbuchhalter auch immer vor Augen haben muss: Die Sozialversicherungspflicht wird – je nach Art der Beschäftigung – unterschiedlich gehandhabt. Während der Arbeitgeber z.B. bei Festangestellten knapp 20% Sozialabgaben für Rentenversicherung, Krankenversicherung, Pflegeversicherung und Arbeitslosenversicherung zahlen muss, fällt beim Werkstudenten nur die Rentenversicherung an.

3. Besonderheiten bei der Abrechnung eines Gesellschafter-Geschäftsführers

Stellt eine Gesellschaft einen Geschäftsführer an, muss der Vertrag genauso aussehen wie ein „normaler“ Angestelltenvertrag.

4. Falsche Unterscheidung zwischen kurzfristig Beschäftigtem und Minijobber

Auch das Thema Minijobber und kurzfristig Beschäftigter ist fehleranfällig, denn die Beschäftigungsformen werden ganz unterschiedlich behandelt.

5. Abrechnung von steuerfreien oder pauschal besteuerten Lohnbestandteilen

Nicht zuletzt das Thema steuerfreie bzw. pauschal besteuerte Lohnbestandteile ist ein umfangreiches Thema, das den Lohnbuchhalter zur Verzweiflung bringen kann.

 

Lesen Sie Details zu den fünf klassischen Fehlerursachen im felix1.de-Blogartikel „Die 5 häufigsten Fehler bei der Lohnbuchhaltung“.

Wer jetzt unsicher geworden ist, für den hat felix1.de die Lösung: Geben Sie Ihre Lohnbuchhaltung in die Hände von erfahrenen Lohnbuchhaltern. Wenn Sie alles für die Lohnabrechnung Notwendige erstellen lassen möchten, buchen Sie einfach das All-inclusive-Paket für 12,90 Euro pro Mitarbeiter. Wer sich um Bescheinigungen und Meldungen selbst kümmern möchte, bucht das einfache Paket für 9,90 Euro pro Mitarbeiter.

 

Jetzt informieren