Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Flipboard sucht vergeblich nach einem Käufer

2010 war Flipboard eines der ersten Magazin-Apps für das iPad und deshalb ein heiß gehandeltes Startup. Doch im vergangenem Jahr kämpften die Betreiber nicht nur mit fallender Platzierung im App Store. Mehrere Manager verließen Flipboard in den letzten Monaten und Insidern zufolge sucht das Startup seit geraumer Zeit vergeblich nach einem Käufer. Twitter hätte die App für eine Milliarde US-Dollar übernehmen sollen, der Deal sei aber ebenso geplatzt wie Übernahmepläne von Yahoo und Apple.  [Mehr dazu bei Bloomberg]

Weitere Meldungen

Anzeige
IBM übernimmt das Digitalgeschäft der Weather Company, zu der weather.com zählt, und will die Daten beim Supercomputer Watson anwenden. [Mehr dazu bei TechCrunch]

Facebook hat bei seinem Startup-Programm Fbstart bisher 7.200 Teilnehmer mit Dienstleistungen im Wert von 250 Millionen US-Dollar versorgt. [Mehr dazu bei VentureBeat]

Das Datenanalyse-Startup Alteryx schließt eine Finanzierungsrunde in Höhe von 85 Millionen US-Dollar ab und strebt damit Bewertung in Höhe von einer Milliarde US-Dollar an.  [Mehr dazu bei New York Times]

Amazon plant Gerüchten zufolge einen Shopping-TV-Kanal, bei dem Produkte direkt über den Bildschirm bestellt werden können. [Mehr dazu bei GeekWire

Bild:  Namensnennung BESTIMMTE RECHTE VORBEHALTEN VON SHARDAYYY

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.