Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Foursquare splittet seine Services in zwei Apps auf

Eine neue App kündigt Foursquare an: Swarm soll sich auf den Check-in-Aspekt des Location Based-Services konzentrieren und Nutzern zeigen, wo Freunde sich in der Nähe befinden. Foursquare selbst schiebt den Fokus auf die Empfehlungs- und Bewertungsfunktionen für Restaurants und Dienstleister, informiert das New Yorker Unternehmen. [mehr dazu bei The Verge und Foursquare]

Anzeige

Uber startet Angebot für Familien

Mit „Uber Family“ will der Chauffier-Dienst gezielt Kunden mit Kindern ansprechen. Die Fahrzeuge der Uber-Lenker in diesem Segment verfügen über Kindersitze. Zudem werden nur die besten Uber-Fahrer für das Programm zugelassen.  [mehr dazu bei VentureBeat]

Snapchat jetzt mit Text-Messaging und Video-Chats

Mit einem Produktupdate sagt Snapchat Messaging-Apps den Kampf an. Die Anwendung wurde um ein Text-Nachrichten ergänzt. Zudem lässt Snapchat jetzt auch Video-Anrufe zu. [mehr dazu bei GigaOm]

Twitter lässt Nutzer verstummen

User temporär „still“ schalten – diese häufig nachgefragte Funktion testet Twitter jetzt in seiner offiziellen App. Wer einen Account als „mute“ aktiviert, sieht die Tweets des Nutzers nicht mehr in seiner Timeline. [mehr dazu bei The Next Web]

Neue Führung für Wikimedia Foundation

Die Wikimedia Foundation, Betreiber von Wikipedia, bekommt eine neue Leitung. Lila Tretikov folgt als neue Executive Director ab Juni Sue Gardner. Tretikov war zuletzt Chief Product Officer bei SugarCRM. [mehr dazu bei Re/code]

 

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von Silicon Prairie News

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.